Etherma – so heizt man heute

Preiswert, sauber, komfortabel und intelligent – die Zukunft des Heizens hat längst begonnen.

Die Herausforderung
Eine junge Salzburger Familie wollte sich Ihren Wohntraum erfüllen. Dafür sollte eine saubere, komfortable und kostengünstige Heizlösung gefunden werden. Der Wunsch war, im Innenbereich mit angenehmer Strahlungswärme zu heizen, in den Außenbereichen wollte man den Komfort von Terrassenstrahlern und einer Freiflächenheizung genießen. Gekoppelt sollte das alles in Zukunft mit einer Photovoltaikanlage werden und steuerbar über ein intelligentes Hausautomatisierungssystem. Gemeinsam mit dem Etherma-Planungsteam konnte ein ganzheitliches Heizkonzept entwickelt werden, das all diesen Ansprüchen gerecht wurde.

Die Etherma-Lösung
Die Etherma-Fußbodenheizung wurde im Estrich verlegt. Der Biofire-Kamin gibt wohltuende Wärme ab und speichert diese noch zusätzlich. (Bildquelle: Etherma)Hier wurde Heizen neu gedacht. Effizienter – mit modernster Infrarottechnologie und intelligenter Regelung. Nachhaltiger – mit innovativen Ideen, recyclebaren Materialien und der Kraft der Sonne. Kein Kompromiss, sondern die optimale Kombination von Effizienz und Komfort. Etherma-Heizsysteme kombiniert mit nachhaltiger Stromerzeugung z.B. durch Photovoltaik, ergibt das Heizkonzept der Gegenwart – bei äußerst niedrigem Energieverbrauch und ohne Emission.

Die Elektroheizung als Heizsystem der Gegenwart – ist eine Kombination aus Speicherung des erzeugten Stroms in Form von Wärme im Fußboden-Betonkern, der diese nach und nach an den Raum abgibt, kombiniert mit den Lava-Design-Infrarotheizgeräten in den Bereichen mit erhöhtem Wärmebedarf, wie Bädern und Wohnräumen. Gemeinsam mit dem Biofire-Kamin erhält man so ein perfektes Heizkonzept, das rundum komfortable Wärme schafft.

Die Elektroheizung als Heizsystem der Gegenwart – ist eine Kombination aus Speicherung des erzeugten Stroms in Form von Wärme im Fußboden-Betonkern, der diese nach und nach an den Raum abgibt, kombiniert mit den Lava-Design-Infrarotheizgeräten in den Bereichen mit erhöhtem Wärmebedarf, wie Bädern und Wohnräumen. (Bildquelle: Etherma)Im vorliegenden Projekt wurde dies durch eine Etherma-Fußbodenheizung, die im Estrich verlegt wurde, realisiert. Der Biofire-Kamin gibt wohltuende Wärme ab und speichert diese noch zusätzlich. Im Badbereich wurde zusätzlich ein Lava-Design-Infrarotheizgerät eingebaut.

Nicht selten muss noch mit alten Vorurteilen aufgeräumt werden, denn Heizen mit Strom ist nicht teuer: Dies rührt immer noch aus den Zeiten der antiquierten Speicheröfen her und ist längst Geschichte: durch die technische Entwicklung, punktgenaue Regelung sowie baulichen Optimierungen in der Dämmung der Außenwände und Fenster trifft das Gegenteil zu. Der Heizbedarf sinkt, andere Systeme sind oft überdimensioniert – eine punktuell einstellbare Heizleistung verursacht die geringsten Betriebskosten. Rechnet man die Investition der Heizung, die Betriebskosten und die notwendige Wartung auf 20 Jahre auf, schneidet die wartungsfreie Elektroheizung, im Vergleich zu anderen Heizsystemen als eines der komfortabelsten und preiswertesten Systeme ab.

Davon waren die Bauherren bereits von Beginn an überzeugt: „Mit Strom heizen bedeutet unabhängig und sauber zu heizen. Denn viele Energieanbieter bieten Strom aus Wasser-, Wind- und Sonnenkraft an. Das gibt uns ein gutes Gefühl. Außerdem planen wir im weiteren Schritt eine PV-Anlage zu installieren.“

In Kombination mit einer PV-Anlage kann die Familie noch einen weiteren Schritt in Richtung Energieeffizienz tun. Neben der Speicherung des produzierten Eigenstroms in Form von Wärme direkt im Fußbodenbetonkern bietet dann ein Batteriespeicher, der in Verbindung mit einem intelligenten Energie-Management System den erzeugten Strom im Haus koordiniert und den Eigenstromverbrauch im Haus optimiert, die Möglichkeit Strom zu speichern und perfekt zu verteilen. Die Kraft des Fortschritts ist auch hier zu spüren, denn die Speichersysteme werden immer besser und effizienter.

Gemeinsam mit dem Hausautomatisierungssystem eNexho steuert man das Fußbodenheizungssystem oder den Lava-R, das erste Infrarotheizgerät mit bereits integrierter intelligenter Regelung, per Smartphone oder Tablet. (Bildquelle: Etherma)Clever & vernetzt – intelligente Regelung bequem per Smart Phone
Die elektronische punktgenaue Regelung minimiert den Energiebedarf und damit die Betriebskosten. Gemeinsam mit dem Hausautomatisierungssystem eNexho steuert man das Fußbodenheizungssystem oder den Lava-R, das erste Infrarotheizgerät mit bereits integrierter intelligenter Regelung, per Smartphone oder Tablet. Bequem auf der Couch oder auf dem Weg nach Hause und wenn gewünscht für jeden Raum einzeln. Denn der Komfort des Kunden ist ebenso wichtig wie die Effizienz und darf kein Widerspruch sein.

Im Terrassenbereich sorgen die Solamagic-Heizstrahler für komfortable Wärme das ganze Jahr über. (Bildquelle: Etherma)Komfort und Sicherheit in allen Bereichen
Neben der Beheizung des Innenbereichs wurde auch im Außenbereich auf elektrische Wärme gesetzt. Im Terrassenbereich sorgen die Solamagic-Heizstrahler für komfortable Wärme das ganze Jahr über.

Die Auffahrt wird zuverlässig durch eine Etherma-Freiflächenheizung Schnee- und eisfrei gehalten. Das schafft zuverlässige Sicherheit und ist ausgesprochen komfortabel – denn man sollte die Freizeit mit angenehmeren Dingen als Schneeschaufeln verbringen.

Die Auffahrt wird zuverlässig durch eine Etherma-Freiflächenheizung Schnee- und eisfrei gehalten. (Bildquelle: Etherma)Die Zukunft des Heizens hat längst begonnen
Das Etherma-Technik-Team errechnet den individuellen Wärmebedarf und erstellt ein maßgeschneidertes Angebot. Etherma setzt auf ständige Innovation, höchste Produktqualität sowie modernes Design, unterstützt mit umfangreichen Serviceleistungen und findet die individuell passende Produktlösung.

ähnliche Beiträge