»Smartduvet«: System macht das Bett von allein

Das System besteht aus der Smartduvet-Box, der Smartduvet-Decke, einem Connector, einem smarten Attach-System sowie der App. Die Box ist mit einem Luftgebläse und einer elektronischen Platine ausgestattet, die das Device mit der App verbindet. Da die Decke in ihrer Form einem Gitternetz ähnelt, wird die Luftzirkulation unterstützt, was einem Hitzestau entgegenwirkt. Der Connector ist für das Aufpumpen der Decke mit Luft zuständig.

Mithilfe der Smartphone-App lässt sich die gewünschte Zeit jeden Tag beliebig einstellen. So ist es beispielsweise möglich, dass das Bett unter der Woche um 7:15 Uhr gemacht wird, während der Vorgang an Wochenenden erst um 9:30 Uhr startet. „Wir haben Smartduvet entwickelt, weil es nichts Schöneres als ein Bett gibt, das extra für einen gemacht worden ist”, schildert Chris Jarry, Public Relations Officer bei Smartduvet.

Kommerzialisierung vorgesehen
Bei Smartduvet handelt es sich um kein Bett im eigentlichen Sinne, sondern um ein Zubehör, welches das existierende Bett verbessert und für jedes Modell einsetzbar ist. Erreicht die Kickstarter-Kampagne ihr Finanzierungsziel von 30.000 Kanadischen Dollar (rund 21.000 Euro), soll Smartduvet ab Mai nächsten Jahres ausgeliefert werden.

Quelle: Pressetext