Ski WM Schladming: Energieeffizientes Mediencenter dank Danfoss-Frequenzumrichtern

Für die FIS-Alpinen Ski Weltmeisterschaften im Februar 2013 wurde in Schladming eigens ein neues Mediencenter errichtet. Das Gebäude verfügt über hochmoderne Gebäudetechnik, unter anderem sind die Gebläse der Lüftungsanlage mit insgesamt sechs Danfoss-Frequenzumrichtern drehzahlgeregelt um die Lüftung des Gebäudes genau nach Bedarf energieeffizient zu gewährleisten.

Realisiert wurde das energetische Konzept mit Photovoltaikanlage, einer Flusswasserkühlung aus der nahe gelegenen Enns, Bio-Fernwärme, Grauwassernutzung für die WC-Spülungen und anderen Maßnahmen. Durch die Verwendung des heimischen, nachwachsenden Baustoffes Holz und durch ein ambitioniertes energetisches Konzept wird CO2-Neutralität erreicht. Für Energieinnovationen im Bereich erneuerbarer Energie konnte mit der »Energie Steiermark« eine Partnerschaft besiegelt werden. Weiter wurde bereits 2012 auf der Dachfläche des »Congress-Schladming« eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 20 KWpeak errichtet. Diese hat im Jahr 2012 21700 kWh/a produziert, das entspricht einer CO2 Einsparung von 9,4 Tonnen.

Bei der Klimatisierung der Räume wird die bestehende Pumpleitung der Beschneiungsanlage für eine Flusswasserkühlung genutzt. Diese Doppelnutzung ist nicht nur ökologisch sondern nützt auch wirtschaftlich. Um den Öko-Gedanken weiter zu perfektionieren wurde das Heizsystem an das Versorgungsnetz der Bioenergie Schladming angeschlossen. Die Energie wird ausschließlich aus erneuerbaren Rohstoffen aus der Region produziert.

Ausgestattet mit modernster Medientechnik bieten die Räumlichkeiten der nationalen und internationalen Presse die besten Voraussetzungen für die Berichterstattung über die alpine Ski-Weltmeisterschaft.

Gebäudedetails:
Verbaute Fläche: 3.575 m²
Dachfläche: 3.355 m² + 220 m² Glasdach = insg. 3.575 m²
Betonfassade (EG): 795 m²
Verarbeiteter Beton: 5.500 m³ und 455 Tonnen Baustahl
Holzfassade (1. OG u. 2. OG): 1.399 m²
Glasfassade: EG 115 m², 1. u. 2. OG 727 m² = insg. 842 m²
Rauminhalt UG bis 2. OG: 55.014 m³
Nettonutzfläche: 8.464 m²
Holz (Fassade und Decken): ca. 800 m³ Holz (ca. 1.300 Bäume) wurden verarbeitet
zzgl. 40-50 t Stahl

www.danfoss.at

ähnliche Beiträge