Skalierbare Modularität für die KNX-Hutschiene

Neben zahlreichen Aktoren zum Schalten, Dimmen, für Jalousie und HLK stehen diverse Schnittstellen-Module, ein Unterputz-Modul mit Binäreingängen sowie ein Netzteil zur KNX-Spannungsversorgung zur Verfügung.
Der KNX-Standard befindet sich weltweit ungebrochen auf Wachstums-Kurs. Immer mehr Gebäudebetreiber setzen auf die hohe Flexibilität und die präzisen, vielseitigen Parametrierungs-Möglichkeiten, die dieser Feldbus bietet. Um die Orientierung in der ständig unüberschaubarer werdenden Produktvielfalt der KNX-Welt zu erleichtern, ergänzt Esylux die hauseigene KNX-Sensorik nun um eine umfangreiche Auswahl an Hutschienen-Modulen, die den Sensoren in Qualität sowie in system- und gewerkeübergreifender Vielfalt und Variabilität entspricht. „Wer sein Gebäude vollständig für die höchsten Energieeffizienzklassen optimieren will, erhält so von uns eine Komplettlösung für die präsenzabhängige, gewerkeübergreifende Automation aus einer Hand”, erklärt Marcus Pabsch, Produkt-Manager von Esylux.

Frei skalierbare Modularität nach dem Baukastenprinzip
Das Raumautomationssystem von Esylux erlaubt eine freie Skalierung der KNX-Module – je nach Einsatzgebiet und gewünschtem Funktionalitätsumfang. Für eine Grundausstattung stehen neben einem Netzteil zur zentralen Bus-Spannungsversorgung und einem KNX/USB-Interface mehrere Schaltaktoren zur Verfügung, die von Szenen- und Beschattungssteuerung bis zum PWM-getakteten Betrieb der Heizung mit allen wichtigen Funktionen aufwarten. Der stufenlosen Regelung dienen daneben zwei Dimmaktoren: Ein Modul mit sechs Kanälen zur Steuerung über 1-10 oder 0-10 Volt sowie ein Universal-Dimmer mit vier Kanälen zur Phasenan- und Phasenabschittsteuerung, der zugleich einen besonders weichen Dimmverlauf ermöglicht und über umfangreiche Schutzfunktionen verfügt.

Module für DALI-Integration und Binäreingänge
Um eine DALI-Anlage in das KNX-Netzwerk integrieren zu können, enthält das Raumautomationssystem ein passendes Gateway. Mit diesem lassen sich bis zu 24 Kanäle und 16 Gruppen über maximal 32 Szenen bedarfsabhängig steuern. Daneben bietet Esylux ein Modul für die Unterputz-Montage: Hinter dem kleinen, unscheinbar wirkenden Gerät verbergen sich nicht nur vier Binäreingänge für den Anschluss von konventionellen Tastern oder Temperatursensoren. Es verfügt zugleich über Ausgänge für Status-LEDs sowie für eine 0-10-Volt-Steuerung und lässt sich als Steuerungsgerät für eine große Vielfalt an Logik- oder Dimmfunktionen einsetzen.

Spezial-Aktorik für Jalousie und HLK
Spezielle Aktoren stehen zudem für die Steuerung von HLK und Jalousie bereit. Das HLK-Modul besitzt sieben Kanäle zur Heizungs- und Lüftungsregelung, die sich variabel kombinieren und in mehreren Modi betreiben lassen. Der große Funktionsumfang des Moduls erlaubt unter anderem eine fein abgestimmte Fußbodenheizung. Die Aktoren zur Steuerung von Rollläden und Jalousie sind in drei Varianten mit 2, 4 oder 6 Kanälen erhältlich und schützen die angesteuerten Endgeräte bei entsprechendem Alarm durch externe Sensoren zuverlässig vor wetterbedingtem Schaden. Abgerundet wird das Raumautomationssystem schließlich durch eine KNX/netIP-Schnittstelle für die Einbindung in übergeordnete, IP-basierte Netzwerke und einen KNX-Linienkoppler, der den temporären Zugriff auf linienexterne Geräte erlaubt.

ähnliche Beiträge