Singen setzt auf City Elements von Hess

Zur Akzentuierung der teilweise historischen Fassaden verfügen die Leuchten an ausgewählten Standorten über Anstrahlungs-Module im Zwischenelement.Lichtdesigner Christian Vogt vom Planungsbüro Vogt & Partner aus Winterthur hat das ganzheitliche Beleuchtungskonzept für Singens City konzipiert: Die installierten City Elements – eine Sonderlösung typisch Hess – die aus individuell konfigurierbaren Einzel-Elementen bestehen, setzen architektonische Besonderheiten in der Fußgängerzone wirkungsvoll in Szene und sorgen für ein angenehmes Ambiente.

Eigens für Singen wurden »grüne Graselemente« in die Leuchten eingebaut, die die unberührte Hegau-Landschaft rund um Singen ansprechend veranschaulichen.
Eine hohe Beleuchtungsqualität wird durch zwei Levo LED-Module pro Leuchte gewährleistet – und das bei einer Systemleistung von gerade einmal 46 Watt. Durch diesen energieeffizienten Betrieb ergibt sich für die Stadt eine jährliche CO2-Einsparung von 74 Prozent im Vergleich zur alten, mit wenig effektiven Quecksilberdampflampen bestückten Lichtanlage.

Am traditionsreichen Modehaus Heikorn projiziert eine City Elements in den Abendstunden den Singener Bären an die Fassade.An besonders sehenswerten Plätzen, wie beispielsweise der Paradiesbaum-Skulptur von Künstler Peter Lenk, verfügen die City Elements über vier zusätzliche Anstrahlungs-Module zur Akzentuierung. Am traditionsreichen Bekleidungshaus Heikorn projiziert in den Abendstunden eine der Säulenleuchten den Singener Bären auf die Fassade und sorgt damit für einen Wow-Effekt.

Die »grünen Graselemente« in den Leuchten veranschaulichen die unberührte Hegau-Landschaft rund um Singen.Neben den verschiedenen lichttechnischen Funktionen erfüllen die City Elements auch weitere innerstädtische Anforderungen. So sind im Grundelement Versorgungsleitungen für Strom vorhanden, die bei Stadtfesten oder in der Weihnachtszeit in Anspruch genommen werden können.

Nach nunmehr rund 12 Monaten Betrieb sind die einzigartigen Leuchten zu bereits prägenden Elementen des Stadtbilds geworden. „City Elements überzeugen nicht nur durch ihre technische, sondern auch durch ihre gestalterische Qualität. Sie stehen für eine hohe künstlerische Ausstrahlung und unterstützen maßgeblich das neue Innenstadtkonzept der Stadt Singen”, freut sich Oberbürgermeister Bernd Häusler.

ähnliche Beiträge