Simpel ist das neue Smart

Etwa die Hälfte der Häuslbauer überlegt, ihren Wohn(T)raum mit einer intelligenten Haussteuerung auszustatten und ist mit einer Reihe von Trends und Systemen konfrontiert. Das sind einerseits aufwendige, etablierte Systeme mit hohen Programmier- und Lizenzkosten. Andererseits sehr günstige Systeme, zum Teil auf Funkbasis, die viel versprechen, in der Regel nur wenig halten.

evonHome ist ein nachhaltiges Gesamtsystem, das laut Hersteller sofort überzeugt und sich in kurzer Zeit bezahlt macht. Das durchdachte Partnerprogramm für Elektrotechniker bietet vielfältige Möglichkeiten zur Positionierung am Smart Home-Markt.

evonHome – die zukunftsweisende Haussteuerung
evonHome ist ein kabelgebundenes System, basierend auf einer sternförmigen Verkabelung zu den Verteilern (d.h. alle Taster, Licht, Beschattungselemente und sonstige Aktoren werden in den Verteiler geführt). Das erhöht zwar den Rohinstallationsaufwand geringfügig, stellt aber eine zukunftssichere, systemunabhängige Art der Installation dar. Der Elektrotechniker verwendet gängige Komponenten wie Standardschaltermaterial und -kabel. Die Auswahl liegt beim Smart Home-Besitzer. Der Elektrotechniker verbaut die evonHome-Funktionsmodule, auf denen die Basisfunktionen (alle Lichter ein/aus, alle Beschattungselemente auf/zu) bereits ohne Konfiguration vorhanden sind. Sofort nach dem Einschalten stehen diese Funktionen über die Taster ausfallsicher und programmierfrei zur Verfügung.

Änderungen in der Steuerung kann jeder Nutzer einfach am Smartphone oder PC selbst durchführen. Es bedarf keines Spezialisten. Jeder evonHome-Besitzer entscheidet, ob er über das Internet mit dem Smartphone auf sein Heim zugreifen will oder nicht. Mit einem einfachen Klick kann die Vorgabe jederzeit geändert werden. Der Zugriff über das Internet erfolgt immer verschlüsselt. Das Sicherheitsniveau entspricht jenem von Telebankingsystemen. Das System ist auf Wunsch über das Internet – vergleichbar mit einem Smartphone – updatefähig – ein Klick genügt!

ähnliche Beiträge