Siemens stellt neue Energiedienstleistungen vor

Der Navigator powered by Sinalytics ist die Grundlage für zahlreiche Dienstleistungen, die die aktuelle Performance eines Gebäudes analysieren und darauf aufbauend optimieren. Dazu zählen unter anderem die Fernüberwachung und -wartung von technischen Anlagen, Mess- und Zählkonzepte oder das Monitoring von Energieflüssen und -verbräuchen im Gebäude. Der Navigator basiert auf der neuen Plattform »Sinalytics«, auf der Siemens alle digitalen Services und Dienstleistungen zusammenfasst.

Der Navigator erhebt Gebäudedaten zum Verbrauch von Strom, Wärme, Kälte, Wasser und Volumenströmen von HLK-Anlagen. Die Daten werden von Energieingenieuren verdichtet und zu aussagekräftigen Berichten über Energieverbrauch, Kosten und Emissionen verarbeitet. Anschließend können daraus noninvestive Maßnahmen – wie die bedarfsgerechte Anpassung der Gebäudeautomation – oder investive Maßnahmen – wie die Erneuerung eines Heizkessels – abgeleitet werden. Somit erhöht das Energiemanagement mit dem Navigator die Transparenz und die Energieeffizienz im Gebäude.

Siemens hat sein Beratungsportfolio erweitert und stellt auf der Light+Building neue Angebote vor. Diese unterstützen Kunden bei der Planung und der Strategie des Energieeinkaufs, des Emissionshandels oder der Netzentgeltoptimierung. Die Basis dieser Dienstleistungen bildet auch hier der Navigator. In Ergänzung dazu berät Siemens bei verschiedenen Energieaudits und Gebäudezertifizierungen.
„Mit dem Navigator und unseren Dienstleistungen machen wir aus »Big Data« so genannte »Smart Data«. Diese bieten unseren Kunden einen echten Mehrwert: sie helfen dabei, ein Gebäude so energieeffizient wie möglich zu betreiben – vom Energieeinkauf, der kontinuierlichen Einhaltung von Energiestandards bis zur Migration von Technik“, sagte Martin Quednau, Leiter des Advantage Operation Center bei der Siemens AG.

ähnliche Beiträge