Siemens macht Wolkenkratzer grüner

Mit 508 Metern Höhe ist Taipei 101 in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh das zweithöchste Bürogebäude der Welt. Der 2004 fertiggestellte Wolkenkratzer gilt als Wahrzeichen der Stadt. Bereits 2011 hatte Taipei 101 die LEED-Platinum-Zertifizierung für Energieeffizienz und umweltbewusstes Design erhalten. Einen maßgeblichen Beitrag dazu hatte Siemens in den vorausgegangenen Jahren in den Bereichen Gebäudeautomation und Energieeffizienz geleistet.

Die Energiemanagementplattform Navigator verbessert die Effizienz eines Gebäudes durch intelligentes Energiemanagement. Über das Internet of Things erfasst die Plattform Gebäudedaten. Diese werden überwacht, gesammelt und analysiert. Dabei werden Daten in Informationen umgesetzt, mit denen Gebäudeeigentümer Energiestrategien entwickeln können, die die Betriebskosten verringern. So können Gebäudebetreiber den Energieverbrauch in Echtzeit überprüfen und potenzielle Probleme rasch entdecken und lösen.