Siemens konzentriert sich bei Gebäudesicherheit auf Lösungsgeschäft

Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten, die betroffenen Mitarbeitenden haben ebenfalls zu Vanderbilt gewechselt. Das US-Unternehmen bleibt langfristig ein wichtiger Produktlieferant für Building Technologies.

Damit hat Building Technologies das Divestment der nicht strategischen Produktsparte »Security Products« erfolgreich abgeschlossen. Die Division konzentriert nun ihre Aktivitäten noch stärker als bisher darauf, für ihre Kunden umfassende, integrierte Sicherheitslösungen zu erarbeiten – angefangen von Office-Gebäuden für multinationale Unternehmen bis hin zu kritischen Infrastrukturen wie Flughäfen oder Energieversorger.

„Natürlich bieten wir auch weiterhin eigene Sicherheitsprodukte aus unserem breiten Siveillance-Portfolio und Security für Desigo CC an”, sagte René Jungbluth, der das Lösungsgeschäft bei Building Technologies führt. „Sicherheitslösungen sind eine wesentliche Säule unseres Angebots. Mit der Fokussierung auf unsere modernen softwarebasierten Sicherheitslösungen bauen wir unsere traditionellen Stärken im Lösungsgeschäft in der Gebäudetechnik weiter aus. Damit bleiben wir ein starker und zuverlässiger Partner für unsere Kunden.”

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen