Sicherer Überspannungsschutz für Windenergieanlagen

 

„Unverzichtbarer Bestandteil eines Blitzschutzkonzeptes für Windenergieanlagen sind daher leistungsstarke Überspannungsschutzgeräte”, sagt Jürgen Trinkwald, Geschäftsfeldmanager Gebäudetechnik bei OBO Bettermann. „Sie sichern das Ableiten von großen Blitzströmen und tragen zur unterbrechungsfreien Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Anlagen bei.”

 

Der neue Typ 1 Blitzstromableiter MCF von OBO Bettermann für die netzseitige Verbindung mit dem Potentialausgleich bietet zuverlässigen Schutz. Das nach DIN EN 61643-11 geprüfte Gerät ist für eine Nennspannung von 400/690 V sowie für eine maximale Dauerspannung von 440 V ausgelegt. Das Ableitvermögen reicht bis zu 35 kA (10/350 μs). Der schnell zu installierende Hochleistungs-Blitzstromableiter lässt sich in verschiedenen Netz-Systemen, TN- und IT-Systemen – mit und ohne Neutralleiter – einsetzen. „Das Auslösen von Vorsicherungen wird durch das neuartige OBO AC-Stop-System verhindert. Das patentierte »Fail-Safe-System« trennt den Ableiter im Fehlerfall komplett vom Netz”, erläutert Jürgen Trinkwald und nennt noch weitere Besonderheiten des neuen Ableiters: eine optische Status-Anzeige und die Fernsignalisierung mit potentialfreiem Wechselkontakt.

 

www.obo.de

 

ähnliche Beiträge