Sichere Anschlüsse am Arbeitsplatz

Unter anderem stellte Dätwyler Cables am Messestand eine dezentrale Unterflur-Arbeitsplatzlösung auf der Basis des Ecobus-Flachkabelsystems und mit Ecobus-Bodentanks vor. Letztere sind anschlussfertig verdrahtet, inklusive Steckdosen und FI-Schutzschalter, lieferbar. Gegenüber konventionellen Lösungen bietet die qualitativ hochwertige Ecobus-Arbeitsplatzlösung eine höhere Betriebssicherheit und einen besseren Personen- und Brandschutz – und das bei geringen Investitionen, weniger Raumbedarf und kürzeren Installationszeiten.

Basis der dezentralen Arbeitsplatzlösung ist ein Ecobus-Starkstrom-Flachkabel mit Querschnitt 5 x 10 mm² oder 5 x 16 mm², das durch die Büro-Raumachsen verlegt wird. Eine optionale Ringeinspeisung sorgt dafür, dass die Strombelastbarkeit und der Spannungsabfall auch für größere Bereiche genügend Reserven erhalten. In den Unterverteilern sind für die Stromversorgung der Ecobus-Lösung nur noch neun Teilungseinheiten nötig: ein 3-poliger Ausschalter und sechs 1-polige LS-Schalter (50A oder 63A) oder Neozed-Sicherungen. Die Absicherung des Endstromkreises erfolgt im Bodentank mit kombinierten FI-LS-Kombinationen oder RCBO.

Da jeder Bodentank einen eigenen FI-Schutzschalter erhält, wird bei eventuell auftretenden Störungen jeweils nur ein kleiner Teil der elektrischen Anlage abgeschaltet. Die bei konventionellen Systemen typische umfassende und langfristige Fehlersuche entfällt. Die Betriebanweisung im Deckel der Bodentanks ermöglicht es zudem, dass die Mitarbeiter den Fehler selbst beheben. Dank des dezentralen Aufbaus können sie weiterhin »ihren« FI-Schutzschalter selbst prüfen und den Prüfvorgang, zum Beispiel per E-Mail, bestätigen. Außerdem sind die Phasen durch fabrikfertige Einbaueinheiten in den Bodentanks von vornherein gleichmäßig aufgeteilt.

Die Ecobus-Flachkabeladapter, mit denen die Abzweigungen vom Flachkabel hergestellt werden, ohne dieses zu durchtrennen, sorgen für eine Reduzierung der Klemmstellen und somit auch der Fehler- und Brandgefahr. Einer Brandausbreitung beugt das System dadurch vor, dass Ecobus-Flachkabelsysteme die Kabelmengen um bis zu 90% reduzieren und zudem in halogenfreier Ausführung, mit verminderter Brandfortleitung und minimaler Rauchentwicklung (FRLSOH) erhältlich sind.

Insgesamt lassen sich mit dem dezentralen Ecobus-Arbeitsplatzlösungen gegenüber einer konventionellen Lösung etwa 30% Kosten einsparen. Besonders positiv schlagen in der Bilanz die geringen Kabelmengen und die anschlussfertige Vorkonfektionierung zu Buche, was die Montagezeiten um bis zu 70% reduziert. Darüber hinaus sorgt die Werkskonfektionierung in saubererer Umgebung und mit lückenloser Fertigungskontrolle für eine hohe Qualität.

www.daetwyler-cables.com

ähnliche Beiträge