Schäcke unterstützt den Nachwuchs

Für Schäcke war die Landesmeisterschaft einmal mehr Anlass eine Initiative zu unterstützen, die unter anderem auch hilft, der Branche bzw. dem Beruf des Elektroinstallationstechnikers zu einem breiteren Bekanntheitsgrad zu verhelfen. Aus diesem Grund ist es fast schon Tradition, dass Schäcke-Niederlassungen, egal aus welchem Bundesland, stets unterstützend mitwirken – egal ob es um Lehrlings-, Monteur-, Bundes-, oder Landeswettbewerbe geht.

Ort und Veranstaltung waren also ideal abgestimmt, um auch für den Beruf des Elektroinstallateurs kräftig die Werbetrommel zu rühren. In Folge des Wettbewerbs wurde schließlich anschaulich dargestellt, was einen guten Elektroinstallateur ausmacht. Neben den elektrotechnischen Fachwissen, der Normen- und Vorschriftenkenntnis, Konzentrationsfähigkeit und Geschick, sind das natürlich auch verschiedenste handwerkliche Fähigkeiten.

All dieses Wissen und Geschick war dann auch tatsächlich nötig, um die geforderten Aufgabenstellungen zu erfüllen. Am besten gelang das schließlich Antonio Schaupper aus Bischofshofen von der Kontriner Elektrotechnik Gesellschaft, der den ersten Platz vor seinem Kollegen Markus Hafner ebenfalls Bischofshofen, Kontriner Elektrotechnik Gesellschaft erzielen konnte. Den dritten Platz errang Markus Wimmer aus St. Martin bei Lofer für die Elektro Demel KG.

Schäckes Unterstützung für diese Veranstaltung kam naturgemäß aus der Niederlassung Salzburg. Das Elektrogroßhandelsunternehmen unter der regionalen Leitung von Martin Stampfl sponserte den Event, in Form eines KNX-Fortgeschrittenenkurses im Wert von ca. 1.700 Euro. Neben Stampfl überzeugte sich auch Schäcke-Außendienstmitarbeiter Klamer Ramanovic vor Ort von den Leistungen der Teilnehmer.

Das Schäcke-Team gratuliert an dieser Stelle nochmals recht herzlich allen Teilnehmern und besonders den Gewinnern zu deren hervorragenden Leistungen!
{gallery}stories/i-Magazin/Veranstaltungen/SchaeckeLandesmeisterschaftSzb1013/Galerie{/gallery}

www.schaecke.at

ähnliche Beiträge