Schäcke als Gastgeber

Die Vortragsreihe beginnt am 13. Juni im Schäcke-Standort Villach. Letzter Termin wird dann der 29. Juni sein, wo sich Schäcke-Salzburg auf zahlreiche Besucher freut. Jeweils um 18:00 startend werden die Teilnehmer durch die regionalen e-Marken-Landesleiter und die Schäcke-Niederlassungsleiter begrüßt, bevor es um Informationen über Brandschutzschalter und Fehlerstromschutzschalter mit Autotestfunktion von ABB geht.

Die Frage „dürfen Aluminiumleiter direkt an ein Schaltgerät angeklemmt werden,“ wird neben weiteren praxisbezogenen Themen zu Normen und neuen Werkzeugen für die Elektroinstallationstechnik diesmal von Klauke beantwortet. Über das Potential von innovativer LED-Beleuchtung wird Ledon berichten.

Nach den Impuls-Fachvorträgen gibt es wie bei den Praktikertreffen üblich, noch ausreichend Zeit sich bei Speis und Trank auszutauschen und auch Neues aus den einzelnen Landesinnungen zu erfahren.

Das Veranstaltungsmotto »Kost’ nix-Bringt was!« trifft auf diese Initiative der e-Marke sicherlich zu und Schäcke freut sich die jeweils ca. 90-minütigen Veranstaltungen österreichweit unterstützen zu können.

Die Termine:
Villach: 13.6.2017
Wien: 20.6.2017
Linz: 21.6.2017
Graz: 22.6.2017
Götzis: 27.6.2017
Innsbruck: 28.6.2017
Salzburg: 29.6.2017

Interessierte Elektrotechniker können sich direkt über die e-Marke oder auch über die Schäcke-Website, bis jeweils drei Tage vor der Veranstaltung unter www.schaecke.at/aus/veranstaltungen anmelden.

 

ähnliche Beiträge