(Bild: Siblik Elektrik GmbH & Co. KG)

Erhältlich bei Siblik:

Rutenbeck Keystone

Neben der sicheren Vernetzung multimedialer Endgeräte müssen Planer und Installateure gleichermaßen auch optischen Ansprüchen gerecht werden. Mit sogenannten »Keystones« und einer vorausschauenden Planung verschwindet jedes Kabel samt -salat einfach in der Wand!

Die Multimedia-Infrastruktur gehört zu jeder Raumplanung heute genauso dazu wie die Planung ausreichender Steckdosen und Kommunikationsanschlüsse. Unterschiedliche Einbauvarianten ermöglichen die unauffällige Integration in die Installationsumgebung und die Integration in jedes Schalterdesign. Hochwertige Installationskabel machen Ihre Multimediainstallation auch zukunftsicher!

­­Einfache und unkomplizierte Verkabelung

Im Wohnzimmer hängt der 42“-LCD-TV in angenehmer Höhe an der Wand, Receiver und Blu-Ray-Player befinden sich versetzt an einem anderen Ort. Im Konferenzraum muss der Beamer an der Raumdecke möglichst dezent mit diversen Endgeräten im Raum verbunden werden können, und das idealerweise auch noch über Strecken von 20 Meter und mehr. Diese Problemstellungen kennen wir alle. Ebenso können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass diese Probleme mit der immer weiter wachsenden Anzahl multimedialer Endgeräten pro Haushalt weiter zunehmen werden.

In den vergangenen Jahren hat das Kommunikationstechnik-Unternehmen Rutenbeck seine Palette an Lösungen für eine fachgerechte Verkabelung der Endgeräte im Privathaushalt, wie auch im gewerblichen Umfeld stets optimiert und erweitert und bietet heute eine umfangreiche Bandbreite an Lösungen für die exemplarisch dargestellten Probleme an.

Installationslösungen

Um den Kabelsalat im freien Raum beseitigen zu können, bietet Rutenbeck in den Bereichen HDMI, VGA und USB Unterputz-Installationslösungen an. Diese Keystones sind in Verbindung mit einer Kaiser Elektronikdose mühelos in der Wand unterzubringen. Die entsprechenden Kabel werden jeweils mittels Schraubanschluss angeschlossen. Eine stabile Zugentlastung vereinfacht das Auflegen der Adern und entlastet zudem die Kontaktstelle dauerhaft für eine langfristig sichere Funktion.

(Bild: Siblik Elektrik GmbH & Co. KG)

Plug&Play – Lösungen

Plug&Play-Lösungen eignen sich vor allem für Umgebungen mit genügend Platz für Kabelführung und Stecker. Diese Lösungen sind komplett ohne Installationsarbeiten (Löten, Crimpen, Schrauben) zu verwenden. Die Basis bildet ein spezieller Unterputz-Adapter in welchen unterschiedlichste Module im sogenannten »Keystone-Format« eingerastet werden können. Diese Durchführungsmodule gibt es in nahezu allen gängigen Formaten (HDMI, RJ 45, USB, Antenne, Audio uvm.)
Sowohl die Plug&Play- als auch die Installationslösungen passen selbstverständlich unter die TDO-Abdeckungen aller bekannten Schalterhersteller und ergeben somit ein optisch abgerundetes Gesamtbild mit der weiteren Installation des Raumes.

Fazit:
  • Echte Installationslösung ohne »fliegende« Kabel
  • Alternativ Gender Changer für Plug&Play-Installationen
  • Hybridlösungen für hohe »Packdichte« der Schnittstellen
  • Integrierbar in Standard-Installationsszenarien
  • Einfache und sichere Montage
  • Funktionsgarantie auf 30m Streckenlänge mit Rutenbeck-Kabellösungen
  • Kombinierbar mit Designabdeckungen aller namhafter Schalterhersteller
  • enormer Preisvorteil gegenüber vergleichbaren Produkten

Weitere Informationen unter www.siblik.com

Quelle: Siblik Elektrik GmbH & Co. KG

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen