(Bild: Steinel Professional)

Intelligent und günstig:

RS PRO LED P-Serie – Die Einstiegslösung

Mit 18 Varianten in 3 Größen bieten die vernetzbaren Sensor-Innenraumleuchten der RS PRO LED P-Serie von Steinel Professional immer das richtige Licht. Schnell installiert und günstig im Preis, ist sensorgesteuertes Licht damit besonders einfach.

In Innenräumen sind heute Beleuchtungslösungen gefragt, die nicht nur höchsten Komfort und intelligente Technik bieten, sondern die sich auch harmonisch in die jeweilige Innenarchitektur integrieren. Mit der RS PRO LED P-Serie von Steinel Professional ist dies gelungen. Zeitloses Design und einfachste Montage wurden bei dieser Leuchtenserie mit zukunftsweisender Technologie und höchster Effizienz kombiniert.

Die Leuchten der RS PRO LED P-Serie von Steinel Professional sind in 3 Größen erhältlich. (Bild: Steinel Professional)

Energieeffizient und sparsam

Die RS PRO LED P-Serie bietet mit den Modellen RS PRO LED P1, P2 und P3 drei Varianten an, die eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten im Innenbereich abdecken. Die Leuchten unterscheiden sich durch ihre Größe und ihre Lichtleistung. Die RS PRO LED P1 besitzt ein 9,5 Watt LED-Lichtsystem mit 112 Lumen/Watt. Während die 32 cm große RS PRO LED P2 ein 16 Watt LED-Lichtsystem aufweist, punktet die RS PRO LED P3 mit einer Größe von 40 cm und einem 20 Watt LED-Lichtsystem. Alle Modelle sind sowohl in einer Neutralweiß-Version mit 4000 Kelvin als auch in einer Warmweiß-Version mit 3000 Kelvin verfügbar. Mit einem Ra-Wert ≥ 80 werden Farben realistisch wiedergegeben.

Durch die besondere Konstruktion der Leuchte wird das LED-Lichtsystem vor Überhitzung geschützt und liefert damit optimales Licht. So geschützt, erreicht das LED-Lichtsystem bei einer Nutzungszeit von zirka 4,5 Stunden pro Tag eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 30 Jahren. Ein Leuchtmittelwechsel ist praktisch nicht mehr erforderlich, was wiederum den Wartungsaufwand erheblich reduziert.

Der integrierte 360-Grad HF-Sensor registriert jede Bewegung in einem Durchmesser von 1 bis 8 Metern um die Leuchte und schaltet das Licht verzögerungsfrei ein. (Bild: Steinel Professional)

Intelligentes Licht

Der nahezu unsichtbar in die Leuchten integrierte 5,8 GHz Hochfrequenzsensor mit einem 360-Grad-Erfassungswinkel reagiert auf kleinste Bewegungen. Er erfasst unabhängig von der Gehrichtung und Umgebungstemperatur die Raumnutzung durch Personen zuverlässig in einem Durchmesser von 1 bis 8 Metern um die Leuchte. Bei Registrierung einer Bewegung schaltet sich das Licht lautlos automatisch ein, wenn das gewünschte Lichtniveau im Raum unterschritten ist. Der Helligkeitswert hierfür kann zwischen 2 und 2000 Lux eingestellt werden. Für die Nachlaufzeit, nach der sich die Leuchte wieder automatisch ausschaltet, kann eine Zeitspanne zwischen 5 Sekunden und 15 Minuten gewählt werden. Der für das Auge angenehme Softlichtstart fährt das Licht sanft auf volle Leistung hoch. Die Grundlichtfunktion in einem Dimmbetrieb von 10 Prozent sorgt in vier Einstellvarianten für eine gedämpfte Beleuchtung, wenn keine Bewegung registriert wird.

Vernetzbarkeit

Für die Beleuchtung größerer Flächen besteht die Möglichkeit, bis zu 10 Leuchten per Kabel zu einer Gruppe zu vernetzten. Master- und Master-Slave-Installation lassen sich damit einfach realisieren. Für geringe Investitionskosten und ein Maximum an Wirtschaftlichkeit sind die Leuchten der RS PRO LED P-Serie in beiden Lichtstärken auch in einer Slave-Version ohne Sensor verfügbar.

Für anspruchsvolle Einsatzbedingungen

Die Leuchten der RS PRO LED P-Serie sind nach IP54 gegen Staub und Wasser geschützt und schlagfest nach IK07. So sind sie auch für rauere Einsatzbereiche geeignet. Die RS PRO LED P2 und RS PRO LED P3 sind bei Bedarf auch als Notlicht-Variante gemäß EN 60598-2-22 erhältlich.

www.steinel-professional.de

ähnliche Beiträge