Roadshow der Sonderklasse

Die »Mobile Technology Days« fanden in Österreich zwischen dem 12. Juni und dem 1. Juli 2016 statt. Die Highlights der Veranstaltung umfassten interaktive Seminare und technische Vorführungen zu verschiedenen Themen, die für den modernen Gebäudebau heutzutage relevant sind und den Kunden helfen sollen funktionelle, nachhaltige und ästhetische Lösungen zu entwickeln und zu bauen. Die Eaton-Experten kamen dabei Vorort um persönlich und individuell mit langjährigen Kunden und potentiellen Neukunden zu diskutieren und zu informieren. Die im oberen Stockwerk des eigens angemieteten Trucks abgehaltenen Seminare fokussierten sich auf Eatons umfangreiche Komplettlösungen für die Stromversorgung von Gebäuden – von Brandschutz und Beleuchtung bis Energieverteilung und Steuerung. Die Themen Sicherheit, Schaltschrankbau und Sicherheitsbeleuchtung wurden dabei mit den Kunden diskutiert. Stellvertretend für die Vielzahl an Produkten, die im Truck ausgestellt wurden, folgt hier eine kleine Auswahl, die für den Elektrotechniker interessant sein dürfte:

Eatons Brandschutzschalter AFDDThomas Frank PhD, Country Sales Manager Austria, freute sich, mit seinem Team durch Österreich zu touren, um den Kunden die Eaton-Highlights zu zeigen.
Um Personen und Einrichtungen besser vor Bränden durch Lichtbögen zu schützen, hat Eaton jetzt einen Brandschutzschalter (Arc Fault Detection Device, AFDD) entwickelt. Dieses neue Gerät des Energiemanagement Unternehmens erkennt Hochfrequenzmuster in einem elektrischen System, die auf einen Lichtbogen hindeuten und löst einen Sicherheitsschalter aus, um das Risiko zu eliminieren. Zusätzlich zur Störlichtbogen-Schutzeinrichtungs-Funktion sind im Brandschutzschalter ein Fehlerstromschutzschalter (FI-Schalter) sowie Kurzschluss- und Überlastschutz integriert. Damit stellt er eine kosteneffiziente, robuste, zuverlässige und einfach zu installierende Komplettlösung dar, die besonders für den Wohnsektor interessant sein dürfte. Zudem erfüllt Eatons Brandschutzschalter die seit dem 01.02.2016 gültige Neufassung der DIN VDE 0100-420. Nachdem nun auch die Elektroinstallationen innerhalb von Wohnungen und Gebäuden Teil der brandschutztechnischen Schutzmaßnahmen sind, legt sie die entsprechende Überwachung von Endstromkreisen fest.

Im Inneren des Trucks können die Eaton-Experten direkt anhand der ausgestellten Produkte ihre Funktionsweisen erklären. Der Smart Dimmer
Eaton stellte auf der Roadshow ebenso seine neueste Dimmlösung vor, die mit allen gängigen Lampentypen funktioniert, darunter Glühlampen, Halogenlampen, Kompakt-Leuchtstofflampen (CFL) und dimmbare LED-Lampen. Der Smart Dimmer von Eaton ist zudem mit Niedrigenergie-LED-Lampen kompatibel, bei denen ein effektives und zuverlässiges Dimmen bisher kaum möglich war. Besonders attraktive Optionen für Elektroinstallateure, die nun all ihre Anforderungen an Dimmlösungen über eine einzige Produktpalette abdecken können, sollten die Kompaktheit und einfache Installation der neuen Smart Dimmer sein. Sie verfügen über sechs integrierte Dimmprofile, die sofort in allen standardmäßigen Anwendungsbereichen einsetzbar sind. Bei besonderen Anforderungen können auch schnell und einfach benutzerdefinierte Dimmprofile eingestellt werden. Eaton Smart Dimmer bieten so ein sanftes Dimmen ohne Flackern oder Flimmern und erzeugen dabei keinerlei hörbaren Geräusche. Wenn sie mit kleinsten LED-Lampen verwendet werden, bleibt zudem beim Ausschalten kein Restglühen. Die Dimmer lassen sich stufenlos über den größtmöglichen Helligkeitsbereich einstellen und basieren auf energiesparender Technologie.

Nicht nur im Inneren hat Eaton beeindruckende Technik zu bieten. Der eigens für die »Mobile Tech Days« angemietete Truck lässt sich bei Stillstand auf ein Vielfaches seiner Größe erweitern und bietet so genügend Raum für Ausstellungen und Seminare. Energiespeichersysteme im Fokus
Eaton hat ein Portfolio an Lösungen zur Energiespeicherung entwickelt, das vom privaten Sektor über den gewerblichen Bereich bis hin zu umfangreichen Anwendungen in der Industrie und auf Netzebene ein breites Spektrum an Bedürfnissen abdeckt. Für Anwendungen im privaten und gewerblichen Sektor kooperiert Eaton mit dem Automobilhersteller Nissan, um eine integrierte Anlage zu entwickeln, die verschiedene Aspekte von Energiespeicherung in einem System vereint. Diese ist in der Lage, Energie von verschiedenen Quellen aufzunehmen und diese in Batterien, wie wiederverwerteten »Second-Life«-Lithium-Ionen-Akkus aus dem Nissan Leaf, abzuspeichern. Für die Bedürfnisse der Großindustrie und auf Netzebene bietet Eaton die Energiespeicherplattform Advancion von AES Energy Storage. Im Zuge dieser Kooperation stellt Eaton auch den Kundendienst und gewährleistet Energieversorgern sowie Industrie- und Gewerbegroßkunden, unabhängigen Stromproduzenten und Stromnetzbetreibern den langfristigen Betrieb der Anlagen.

ähnliche Beiträge