RGE Notstromkonzept versorgt die Salzwelten in Hallstatt

Am 26.06.2017 kam es zu einem totalen Zusammenbruch der Stromversorgung im Inneren Salzkammergut. 25.000 Haushalte zwischen Bad Ischl und Bad Aussee waren ohne Strom. Die Feuerwehr hatte in Folge dessen einiges zu tun. Sie mussten zum Beispiel Menschen aus steckengengebliebenen Liften befreien. Ein funktionierendes Stromsystem ist daher besonders wichtig.

Die Salzwelten wurden mit einem 130 kVA Aggregat und einer 100 kVA USV-Anlage ausgestattet. Diese können die Salzwelten einen Tag unterbrechungsfrei mit Strom versorgen. In Zusammenarbeit mit Regro Elektrogroßhandel Linz wurde bei den Salzwelten in Hallstatt ein Notstromkonzept erarbeitet. Von besonderer Wichtigkeit war ein unterbrechungsfreier Betrieb der gesamten Salzwelten. Gerade bei Notstromversorgung von Gebäuden, Gebäudeteilen, der IT und Produktion ist die Wahl des Aufstellungsortes entscheidend für die Ausführung. Zum einen bietet die RGE offene Aggregate für den Einbau in spezielle Aggregaträume, zum anderen Dieselaggregate für die Außenaufstellung mit Wetterschutzhauben bzw. in speziellen Containern.

Die Salzwelten wurden nun mit einem 130 kVA Aggregat und einer 100 kVA USV-Anlage ausgestattet. Diese können die Salzwelten einen Tag unterbrechungsfrei mit Strom versorgen. Solche Anlagen sollen Unternehmen zuverlässig vor den Risiken wie Datenverlust, Server- und Produktionsausfällen schützen. In Zukunft wird ein Stromausfall dem Betriebsleiter der Salzwelten keine Sorgen mehr bereiten, da diese bestens ausgestattet sind.

ähnliche Beiträge