RGBW und andere Farbsteuerungen mit LED

Das System ist für Downlights, Punktstrahler und Außenstrahler verfügbar und kann so programmiert werden, dass homogene Farben oder ein flexibles Weis im Bereich von 1.700 bis 10.000K dargestellt werden. Darüber hinaus enthalten unsere RGBW-Produkte eine patentierte Farbsteuerung, die die Toleranzen der LEDs kompensiert. Damit wird garantiert, dass alle RGBW-Leuchten exakt dieselbe Farbe liefern, wenn sie ein entsprechendes Steuerungssignal erhalten. Im Vergleich zu anderen Systemen wie z.B.: tuneable White bietet RGBW somit den maximalen und einstellbaren CRI (eine weiße Farbe z.B. 3.500K kann mit max. CRI oder mit Betonung einer Farbe (rot) gemischt werden). Dies ermöglicht somit auch stimmungsvolleres Licht. Bei einer Mischung hingegen von 2.500K und 5.500K wären alle Farbtöne farbstichig (i.d.R. pink) und es müsste auch der Lichtstrom eingestellt werden, was einen hohen Aufwand mit sich bringt und die Vorteile der Effizienz reduziert. Möchte man also farbschattenfreie Beleuchtung, so erfordert dies einen Leuchtenaufbau wie jenen der RGBW Leuchten. Die Nutzung von »weiß-veränderlichen« Systemen ist aus der Erfahrung von Erco gering und in der Vergangenheit war der Einsatz einer warmweißer und einer neutralweißen Leuchte, auch nebeneinander, für den Kunden sinnvoller.
Die Erco Know-how-Serie widmet sich nächste Woche dem Thema »LED-Umrüstung: teilweise oder komplett?«

ähnliche Beiträge