Rexel verkauft an Würth

Im April diesen Jahres verkaufte Rexel sein Lateinamerikageschäft an Sonepar (wir berichteten) und gab damit sein Engagement in diesem Erdteil auf. Schon damals hieß es, dass dieser Verkauf erst rund 40 % der Unternehmungen ausmache, die bis Ende nächsten Jahres veräußert werden sollen. Nun fokussiert sich Rexel wie angekündigt auf die drei Hauptmärkte Europa, Nordamerika und Asien-Pazifik.

Konkret heißt dass, das der Großhändler seine Niederlassungen in Polen, Tschechien und Estland nun verkauft. Käufer ist der Würth Elektrogroßhandel, der mit diesem Deal wohl die Marktführerschaft in zumindest zwei dieser Länder übernehmen wird. In Polen war Rexel mit 35 Filialen (unter Elektroskandia) stark vertreten, Würth mit 9 (Fega). Nummer eins war Rexel in Tschechien mit 20 Verkaufsstellen. Zusammen mit den 21 Niederlassungen von Würth (unter Elfetex), ergibt sich hier eine nun eine enorm starke Präsenz. 4 Filialen der Elektroskandia in Estland, werden sich wohl den ebenso 4 Filialen von Würth (unter Talger) anschließen.
Was genau Würth allerdings mit den neuen Niederlassungen vor hat, ist noch nicht bekannt.

ähnliche Beiträge