Reine Männersache?

 

Das Messe-Event mit hohem Lifestyle-Appeal ist aber nicht das einzige Projekt der Medienpartnerschaft mit Brigitte. Es steckt wesentlich mehr dahinter. Michael Wasiletschko, Leiter Unternehmenskommunikation, Produktdesign und Kooperationen bei Busch-Jaeger: „Mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden, kombiniert mit elegantem Design und intuitiver Bedienung – das ist mit Sicherheit ein Thema, das Frauen fasziniert.“ Grund genug für Busch-Jaeger, durch die Partnerschaft mit der auflagenstarken Nummer eins unter den deutschen Frauenmagazinen dafür zu sorgen, dass das Trendthema »vernetztes Wohnen«, mit all seinen interessanten Facetten künftig auch mehr Frauen erreicht.

 

Das einzigartige Brigitte Fashion Event von Busch-Jaeger als exklusives Highlight auf der Light+Building ergänzte diese Strategie perfekt. Wasiletschko im Vorfeld dazu: „Wir werden die Modenschau nutzen, um die Frauen für die starke Marke Busch-Jaeger und für unsere innovativen Produkte und Lösungen zu begeistern.“

 

Eine Modenschau hat es auf dieser Fachmesse noch nie gegeben. Gemeinsam mit der Brigitte- Redaktion wurde das erfolgreiche Konzept der Brigitte Fashion Events nun für die Umsetzung auf der Messe adaptiert. Und zwar ohne Verzicht auf wesentliche konzeptionelle Elemente: Herausragendes Merkmal des Brigitte Fashion Events war es beispielsweise, dass die Modenschau getreu der Brigitte -Initiative »Ohne Models« von Frauen präsentiert wurde, die sonst nicht auf dem Laufsteg stehen. Dazu Iliane Weiß, stellvertretende Verlagsleiterin der Brigitte -Gruppe: „Die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Frauen, die die Mode zeigen, bieten uns unglaublich viele kreative Möglichkeiten und zeigen vor allem eines: Attraktivität hat viele Gesichter und hat nichts mit vermeintlichen Traummaßen zu tun.“

 

Für die starke Marke Busch-Jaeger kam als Partner bei diesem Projekt auch nur die führende Frauenmarke in Deutschland infrage. Denn Brigitte ist mehr als eine Frauenzeitschrift – Brigitte ist eine große Markenfamilie mit Produkten im Zeitschriften-, Hörbuch-, Bücher- und Food-Markt, um nur einige zu nennen, der die deutschen Frauen seit vielen Jahren ihr Vertrauen schenken. Das lässt sich auch anhand von Zahlen belegen: Jede Brigitte-Ausgabe wird durchschnittlich von 2,9 Millionen Frauen gelesen (MA 2012/I). Damit ist Brigitte mit Abstand führend bei den Frauenzeitschriften in Deutschland.

 

Brigitte Huber und Andreas Lebert, Chefredakteure Brigitte: „Bisher war das Brigitte Fashion Event ausgewählten Gästen zugänglich. Im vergangenen Jahr hatten wir erstmals auch Leserinnen dazu eingeladen – mit großem Erfolg. Deshalb freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit Busch-Jaeger die Show nun noch mehr Frauen zeigen können.“

 

www.busch-jaeger.de

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen