Erstes Rallye-Elektroauto

Regro punktet mit Energieeffizienz und Dienstleistungen

Das Team rund um Ing. Michael Hauser, dem Hauptverantwortlichen aus dem Bereich »Industrialsales« darf sich nicht nur über den Besuch bekannter Kunden und langjähriger Geschäftspartner freuen, es wurden auch sehr viele neue Kontakte geknüpft und Termine vereinbart.

Der Regro-Stand auf Österreichs Leitmesse für industrielle Automation war an allen drei Messetagen bestens besucht und speziell das umfangreiche Dienstleistungsangebot führte zu zahlreichen qualitativen Gesprächen. Der größte Besucheransturm wurde für Mittwoch erwartet. Wenig verwunderlich, hatte sich doch für diesen Tag die Österreichische Rallye- Legende Manfred Stohl zur Autogrammstunde angesagt.
Aber nicht nur dieser Programmpunkt sorgte für eine Dauerbeschäftigung des Regro-Standpersonals. Das ausgestellte »Erste Rallye-Elektroauto«, das den aktuellen Regeln der FIA entspricht, war an allen drei Tagen ein Besuchermagnet und stellte den Bezug zu Regros Aktivitäten im Bereich Energieeffizienz dar.
Dieses Elektrofahrzeug, dessen Technologie auch anschaulich erklärt wurde, hat auch sicher viel dazu beigetragen, das die Besucherfrequenz auf der gesamten Empore heuer spürbar stärker war.

Christoph Czaby, einer der Experten auf dem Gebiet der Energieeffizienz, konnte mit dem Regro-Energieeffizienz-Quiz zahlreiche Messebesucher für dieses Thema begeistern und so auch einen wesentlichen Teil zum Erfolg des Regro-Messeauftritts beitragen.
Natürlich waren auch Regros technische Dienstleistungsmöglichkeiten ein großes und wichtiges Thema. Neue Funktionalitäten im Regro-Webshop wurden ebenso präsentiert, wie Barcodeandruck auf Lieferpapieren, Scanner-Lösungen und EDV-Anbindungen, die für ein schnelles und sicheres Bestellwesen beim Kunden sorgen.

ähnliche Beiträge