red dot design award 2010 für LCN

So steht das LCN-GT6D stellvertretend für eine ganze Reihe innovativer Sensor-Tastenfelder. Angefangen beim funktionellen LCN-GT12 bis hin zum kompakten Info-Tastenfeld LCN-GT4D, die LCN-Bedienelemente überzeugen nicht zuletzt durch die Möglichkeit der individuellen Oberflächengestaltung und einfachste Programmierung.
Wie das im red dot design award prämierte LCN-GT6D ist auch auch das LCN-GT4D mit einem großformatigen 2,4″ (61 mm)-OLED-Farbdisplay ausgestattet, über das die wichtigsten Informationen innerhalb eines LCN-Systems abrufbar sind. Die Anzeige überzeugt durch hohen Kontrast und ist aus allen Blickwinkeln optimal erkenbar. Der intelligente Funktionserhalt sorgt dabei für lang anhaltende Brillanz bei der Darstellung von Soll-/Istwerten, dynamischen Texten und verschiedenen Systemzuständen. Auf dem Display können sechs Symbole und bis zu vier Textzeilen dargestellt werden. Das genügt, um alle für den Anwender relevanten Informationen wie Innen- und Außentemperatur, Uhrzeit und Datum, Alarmmeldungen, und diverse Systemzustände anzuzeigen. Dabei stehen sieben verschiedene Zeichensätze zur Verfügung, so dass die Informationen in einer Vielzahl von Sprachen darstellbar sind. Ein besonderes Highlight ist die im LCN-GT4D integrierte 24-Kanal-Zeitschaltuhr mit 96 Schaltzeitpunkten und Kalenderfunktion. Einmal eingerichtet, können mit ihr zeit- und kalenderabhängige Funktionen innerhalb des LCN-Systems individuell eingestellt und vom Anwender schnell und unkompliziert geändert werden.

Um den informativen Charakter des LCN-GT4D zu unterstreichen, werden die Sensortasten, anders als beim LCN-GT6D, nur als feine Linien auf der Glasoberfläche angedeutet. Die Tasten lassen sich über das Display digital beschriften, so dass auch ungeübte Anwender sofort mit der Bedienung zurechtkommen. Wird auf die Tastenbeschriftung verzichtet, steht eine zusätzliche Informationszeile zur Verfügung. Damit eignet sich das LCN-GT4D auch sehr gut für all jene Funktionen, die nicht von jedem bedient werden sollten. Denn wo keine Tasten erkennbar sind, wird auch niemand etwas bedienen wollen.

Das LCN-GT4D ist für die Montage auf einer tiefen Unterputzdose vorgesehen. Es kann, zusammen mit einem LCN-Busmodul ab Firmware 130A01 (Oktober 2009), in trockenen Innenräumen eingesetzt werden. Die Stromversorgung erfolgt über das im Lieferumfang enthaltene Netzteil LCN-NU5. Optional kann ein Temperatursensor LCN-TS in das kompakte Info-Tastenfeld integriert werden.

www.lcn.de

ähnliche Beiträge