Raising Power GmbH startet durch

Unter der Leitung der Photovoltaik-Experten Michèle Rascher und Dirk Stahf bietet das Unternehmen unabhängige End-to-End-Lösungen für die technische Betriebsführung von PV-Anlagen jeder Größe und an jedem Standort – von der privaten Kleinanlage über die gewerbliche Anlage bis hin zum Solarkraftwerk. Das Unternehmen verfügt bereits über ein bestehendes Portfolio von mehr als 500 MWp Solarleistung. Das Leistungsspektrum umfasst außerdem die Optimierung bestehender PV-Anlagen (Repowering) und soll zukünftig auch für weitere Erneuerbare Energien ausgebaut werden.

Das Team der Raising Power verfügt über umfassende Fachkompetenz in der Fernüberwachung und über jahrzehntelange Berufserfahrung im technischen Betrieb und in der Verwaltung von PV-Systemen. Unterstützt von Shunfeng Internationale Clean Energy (SFCE), einem im alternativen Energiebereich führenden Lösungsanbieter, sichert Raising Power mit drei Standorten auf drei Kontinenten und einem starken Partnernetz den reibungslosen Betrieb von Photovoltaikanlagen weltweit.

„Der Markt ist reif und das Potenzial groß“, sagt Dirk Stahf, Geschäftsführer der Raising Power. „Lange Zeit galten PV-Anlagen bei Kunden wie auch bei Branchenexperten als völlig wartungsfrei, daher werden viele bisher nicht überwacht. Leider lassen Service und Wartung oft noch zu wünschen übrig. Den Investoren geht dadurch bares Geld verloren. Unser Ziel ist es, die bestehenden Anlagen, von denen nach unseren Beobachtungen rund 70 Prozent unter den maximalen Energieerträgen liegen, zu optimieren und deren Rendite zu maximieren.“

Das Service-Portfolio der Raising Power ist auf die Bedürfnisse von Investoren, Anlagenbauer und -betreiber sowie Lieferanten und Endkunden abgestimmt, ihre Lösungen sind maßgeschneidert auf die spezifischen Anforderungen. Aus dem umfangreichen Serviceportfolio wählt der Kunde nach Bedarf ein bestimmtes Service-Modul oder den kompletten All-Inclusive-Service. Als OEM-Service-Provider liefert Raising Power die Leistungen auch im Namen und unter dem Branding der mit der technischen Betriebsführung beauftragten Unternehmen.

„Wir sind erster Ansprechpartner für alle denkbaren Problemstellungen rund um die Betriebsführung von PV-Anlagen“, erläutert Michèle Rascher, Geschäftsführer der Raising Power. „Zusätzlich zu unserem umfassenden Serviceangebot für den laufenden Betrieb bewerten wir die Anlagen mit fundierten Analysen und beheben sehr zeitnah die Schwachstellen – unabhängig von den verbauten Komponenten.“ Für Investoren ein klarer Vorteil, so Rascher. Bei Störungen ergeben sich keine Interessenkonflikte, Gewährleistungsansprüche lassen sich stringent durchsetzen. Vom Angebot der Raising Power profitieren auch EPC- und OEM-Dienstleister: Ohne selbst die Expertise und Manpower aufbauen und unterhalten zu müssen, können sie alle Serviceleistungen zur technischen Betriebsführung professionell und international anbieten.

ähnliche Beiträge