Im Praxiszentrum werden praxisorientierte Weiterbildungskurse zu den aktuellen Trends, Fragestellungen und Herausforderungen im Photovoltaik- und Speicherbereich angeboten (Bild: Praxiszentrum Photovoltaic Austria)

Fit für die Zukunft – Neue Ausbildungen nutzen

PV-Branche sucht 60.000 Solartechniker

Das Interesse der Bevölkerung und Unternehmen an Photovoltaik steigt von Jahr zu Jahr. Auch die österreichische Politik positionieren die Photovoltaik als tragende Säule der Energiewende. Bis 2030 muss sich der aktuelle Zubau versiebenfachen, um das Ziel der 100%igen Stromversorgung durch Erneuerbare Energien zu erreichen. Die Johannes-Kepler-Universität berechnete erst kürzlich, dass bis zu 60.000 Arbeitsplätze in der PV-Branche geschaffen werden. Um rasch zusätzliche SolartechnikerInnen auszubilden, bietet der Bundesverband Photovoltaik umfangreiche, aber auch praxisorientierte Weiterbildungskurse zu den aktuellen Trends, Fragestellungen und Herausforderungen im Photovoltaik- und Speicherbereich an. Das Ausbildungsprogramm wird gemeinsam mit der Tüv-Akademie laufend erweitert und dabei auch den neuesten Entwicklungen angepasst. Die Kurse decken dabei alle Anwendungssegmente ab und richten sich dabei an QuereinsteigerInnen, bereits ausführende Firmen, PV-SpezialistInnen aber auch an PlanerInnen und interessierte EndkundInnen.

Folgende Kurse werden angeboten:
Lehrgang: Zertifizierter Photovoltaik-Praktiker

Der 5-tägige Lehrgang ist der Allrounder unter dem Schulungsangebot. In einem ausgeklügelten Mix aus Theorie- und Praxisteilen wird den TeilnehmerInnen alles wichtige zur Sonnenstromtechnologie vermittelt. Für den Praxisteil steht ein eigenes Hands-On-Zentrum in Graz zur Verfügung, in dem die TeilnehmerInnen mit den neuesten Produkten arbeiten können.

Kurs: Die Photovoltaik-Normenlandschaft

Bei der Errichtung, bei der Inbetriebnahme, im Betrieb und bei der Überprüfung von PV-Anlagen sowie Stromspeicher sind eine Reihe von Normen zu beachten. In einem speziellen Normen-Kurs wird in nur einem Tag ein fokussierter Überblick über die maßgeblichen Normen und Regularien aus dem PV-Bereich geboten und diese auch detailliert analysiert.

Kurs: Fit für Photovoltaik

Der Tageskurs behandelt die Grundlagen der Photovoltaik und thematisiert neben den Grundfunktionen auch mögliche Betriebs-, Finanzierungs- und Forschungsmöglichkeiten sowie die Integration von Stromtankstellen sowie konkrete Anwendungsbeispiele.

Anwender-Kurs: Fachgerechte mechanische PV-Montage

Worauf kommt es bei der fachgerechten mechanischen Montage von PV-Modul und Wechselrichter an? Was muss besonders beachtet werden, was sind die häufigsten Fehler in der Praxis und welche Vorarbeiten können übernommen werden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der 2-tägige praxisorientierte Anwender-Kurs (je ein Tag Theorie bzw. Praxis).

Mehr Informationen unter www.pvaustria.at/aus-weiterbildung

Quelle: Bundesverband Photovoltaic Austria

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.