Publikumspreis auf der IFA für die Schuko USB-Steckdose von Busch-Jaeger

Die Sonderschau »Usability Park« präsentierte Produkte, die aufgrund ihrer herausragenden Gestaltung im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit ausgewählt wurden. Die IFA-Besucher waren eingeladen, sich mit den präsentierten Ausstellungsstücken interaktiv auseinanderzusetzen und diese zu bewerten. Anfassen und Ausprobieren war ausdrücklich erwünscht. Die Bewertung durch das Publikum war ausschlaggebend für die Vergabe des Publikumspreises. In diesem Jahr wurde die IFA von rund 240.000 Besuchern frequentiert. Zuständig für den »Usability Park« ist das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ).

Mit der Schuko USB-Steckdose hat Busch-Jaeger ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht, das  auf den digitalen Lifestyle abgestimmt ist. Die Idee ist eine Schuko-Steckdose mit Kindersicherung, die gleichzeitig auch über einen USB-Anschluss verfügt. Sie eigent sich zum Aufladen von Handy, Smartphone, Tablet-PC, Digitalkamera, Navigationsgerät oder MP3-Player.

»Vorbei ist damit jetzt das umständliche Hantieren mit unterschiedlichen Ladekabeln und Ladesteckern.« Effiziente Ladevorgänge garantiert der maximale Ladestrom von 700 mA. Ein weiterer Clou ist, dass USB- und Schuko-Anschluss ohne jede Einschränkung gleichzeitig genutzt werden können. Die Schuko USB-Steckdose eignet sich sowohl für die moderne Elektroinstallation im Neubau als auch für die Modernisierung. Das Produkt ist für fast alle Busch-Jaeger Schalterprogramme lieferbar und passt sich damit  der vorhandenen Installation an.

Zusammen mit der Schuko USB-Steckdose hat Busch-Jaeger zwei weitere  Varianten zum Aufladen digitaler Produkte entwickelt: den USB-Netzteil-Einsatz und den USB-Ladestation-Einsatz. Der USB-Netzteil Einsatz stellt zwei USB-Steckdosen bereit. Auch hier wurde die perfekte Integration in vorhandene Schalterserien elegant gelöst: Zur Abdeckung dient die ganz normale TAE-Zentralscheibe, wie sie auch für Telefonsteckdosen genutzt wird. Hierbei kann gewählt werden zwischen zwei Anschlüssen zum Laden von beispielsweise zwei Smartphones (2 x 700 mA), oder einem Anschluss für einen stromhungrigeren Tablet-Rechner (1 x 1400 mA).

Wer nicht nur eine griffgünstig platzierte USB-Steckdose, sondern auch einen praktischen Ablageplatz fürs Handy sucht, wird laut Busch-Jaeger bei der USB-Ladestation mit flexiblem Kabelanschluss fündig. Außer dem Kabel mit standardisiertem Micro-USB-Stecker hält diese Variante eine komfortable, integrierte Halterung für den zu ladenden elektronischen Begleiter parat. Ausgestattet mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung findet das Handy auch dann sicheren Halt, wenn während des Ladevorgangs durch einen Anruf das Vibrationssignal ausgelöst werden sollte. Mit bis zu 1.400 mA Ladestrom versorgt diese Variante laut Hersteller auch besonders stromhungrige Smartphones oder Navigationsgeräte.

Die USB-Ladestation basiert auf dem Micro-USB-Anschluss, welcher mittlerweile weltweit der am weitesten verbreitete Standard ist und darüber hinaus Bestandteil der entsprechenden EU-Richtlinien.

Michael Wasiletschko, Leiter Unternehmenskommunikation, Produktdesign und Kooperationen, wertete die Auszeichnung in Berlin als weitere Bestätigung für die erfolgreiche Busch-Jaeger-Designstrategie: „Gute Form, perfekte Technik, hohe Materialqualität, intuitive Bedienung und dazu das entscheidende Plus an Komfort und Sicherheit für den Kunden – damit sind wir nachhaltig erfolgreich.”

{gallery}stories/News2013/102013/buschjaeger_ifa/galerie{/gallery}

www.busch-jaeger.de

ähnliche Beiträge