Präzise Erfassung kleinster Bewegungen

Für bedarfsgerechtes, automatisches Licht in geschlossenen Räumen bietet Steinel Professional mit der Control Pro-Familie sensible Präsenzmelder mit zwei verschiedenen Sensortechnologien. So kann für jeden Raum die richtige Lösung gefunden werden.

Während in Außenbereichen oder an Durchgängen im Innenbereich eines Gebäudes Bewegungsmelder aufgrund ihrer Erfassungseigenschaften zum Einsatz kommen, sind sie jedoch für die Erkennung kleinster Bewegungen in Räumen zu unsensibel und somit ungeeignet. Um aber selbst minimale Bewegungen bei sitzenden Tätigkeiten, wie zum Beispiel das Tippen auf einer Tastatur oder ein Kopfnicken zu erfassen, ist ein Präsenzmelder das Gerät der Wahl. Präsenzmelder sind daher ideal für den Einsatz in Gebäuden, wo Menschen sich in erster Linie sitzenden oder schreibenden Tätigkeiten widmen – in Büros, Schulungs- und Klassenräumen, in WC-Anlagen und Waschräumen. Da Präsenzmelder aufgrund ihrer Empfindlichkeit auch in Montagehöhen bis 10 Metern perfekt funktionieren, unterstützen sie auch die Lichtautomation in Sporthallen, Lagern und hohen Fluren.
Durch eine hochauflösende präzise Sensortechnologie reagiert ein Präsenzmelder bereits auf unmerkliche Bewegungen und erkennt somit fehlerfrei die Anwesenheit von Personen in einem Raum. Ist die Anwesenheit registriert und wird auch noch ein bestimmtes Lichtniveau unterschritten, schaltet sich das Licht an. Registriert der Präsenzmelder keine Anwesenheit mehr, schaltet sich auch der Verbraucher nach Ablauf der eingestellten Nachlaufzeit wieder ab. Dies ist auch der Fall, wenn sich zwar Personen im Raum befinden, aber die Umgebungshelligkeit ausreichend ist.
Die Vielfalt in Architektur und Aufbau von Räumen und Gängen stellt hohe Anforderungen an die sich hieraus ergebenden komplexen Erfassungsaufgaben von Präsenzmeldern. Grundsätzlich gilt: Welche Sensor-Technologie und welcher Präsenzmelder eingesetzt werden soll, wird immer von der spezifischen Anwendung und der jeweiligen Raumsituation bestimmt.
Die speziell für den Innenbereich entwickelte Control Pro-Familie von Steinel Professional umfasst fünf Präsenzmelder, von denen drei die Passiv-Infrarot-Technologie (PIR) und zwei die Hochfrequenz-Technologie (HF) für die sensorische Erfassung nutzen.

Der IR Quattro HD als Präsenzmelder der Spitzenklasse hat einen Präsenzbereich von 64 qm und ist prädestiniert für den Einsatz in großen Räumen. (Bild: Steinel Professional)Das Highlight der Control Pro-Familie ist der Presence Control Pro IR Quattro HD als Präsenzmelder der Spitzenklasse. 4.800 Schaltzonen sorgen für eine hohe Erfassungspräzision in einem echten Präsenzbereich von 64 Quadratmetern (8 x 8 Meter). Das Herz dieses Präsenzmelders besteht aus vier Pyrosensoren mit DSP (Digital Signal Processing), die die Infrarotstrahlung von Menschen erkennen, einem exakt abgestimmten optischen System sowie der eigens von Steinel Professional entwickelten Software. Somit werden auch kleinste Bewegungen präzise erfasst. Die Helligkeitsmessung erfolgt durch die integrierte Photodiode.

Der Passiv-Infrarot-Präsenzmelder IR Quattro ist mit 16 qm Präsenzbereich ideal für den Einsatz in kleinen Büros und Besprechungsräumen sowie in WC-Anlagen, Wasch- und Abstellräumen. (Bild: Steinel Professional)Als Basisversion mit 1.760 Schaltzonen, einem echten Präsenzbereich von 16 qm und einer quadratischen Linse für die raumtypische, quadratische Erfassung kann der Presence Control Pro IR Quattro gut in kleinen Büros und Besprechungsräumen sowie in WC-Anlagen, Wasch- und Abstellräumen eingesetzt werden.

Der ultraflache IR Quattro Slim von Steinel Professional besitzt eine einzigartige Retina-Linse mit hexagonaler Fresnel-Struktur für die raumtypische quadratische Erfassung. (Bild: Steinel Professional)Mit seiner dezenten Erscheinung und einer Aufbauhöhe von nur 4 mm erfasst der Presence Control Pro IR Quattro Slim 16 qm Präsenz. Er vereint Ästhetik mit intelligenter Technologie und hoher Effizienz. Das präzise optische System dieses ultraflachen Präsenzmelders besteht aus der einzigartigen Retina-Linse mit hexagonaler Fresnel-Struktur. Sie registriert trotz flacher Bauweise die Anwesenheit von Personen im Raum und ermöglicht eine raumtypische quadratische Erfassung. Seinen idealen Einsatzort findet der IR Quattro Slim in Büroräumen zur Überwachung einzelner Arbeitsbereiche.

Als spezieller Hochfrequenz-Gangsensor ist der Dual HF von Steinel Professional auf die typische Architektur von Gängen und Fluren zugeschnitten. Mit seiner doppelten Richtcharakteristik überwacht er bis zu 20 m lange Gänge. (Bild: Steinel Professional)Der Presence Control Pro Dual HF nutzt die von Steinel 1999 erfundene Hochfrequenz-Technologie für die sensorische Erfassung. Als spezieller Gangsensor ist sein Erfassungsfeld auf die lange und schmale Architektur von Fluren und Gängen zugeschnitten. Er ist mit zwei speziellen HF-Sensoren ausgestattet, von denen jeder dieser beiden Sensoren von der Decke aus eine Richtung eines Ganges überwacht. Pro Sensor kann die Reichweite bis zu 10 Meter betragen. Insgesamt können also mit nur einem einzigen Sensor bis zu 20 Meter Flurlänge sicher erfasst werden, wobei seine Reichweite elektronisch stufenlos an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden kann. Da Gänge und Flure meist schmal sind, wurde die tangentiale Reichweite dieses Sensors bewusst auf eine Gangbreite von bis zu 3 Metern begrenzt. So kann ausgeschlossen werden, dass Bewegungen hinter geschlossenen Türen versehentlich erfasst werden.

Mit einem 360-Grad-Rundumblick und seiner durchdringenden Erfassung ist der Hochfrequenz-Präsenzmelder HF 360 von Steinel Professional besonders für den Einsatz in WC-Anlagen, Umkleiden oder Treppenhäusern geeignet. (Bild: Steinel Professional)Der Presence Control PRO HF 360 überrascht mit einem extrem flachen und unauffälligen Design. Sein Erfassungswinkel beträgt 360 Grad mit einer Reichweite von bis zu 12 Meter im Durchmesser. Da HF-Wellen Materialien wie Glas, Holz oder Leichtbauwände durchdringen, eignet sich der HF 360 besonders gut für den Einsatz in WC-Anlagen, Umkleiden oder Treppenhäusern und kann, bei Bedarf, auch verdeckt z.B. hinter einer Deckenabhängung eingebaut werden.

Die Präsenzmelder der Control Pro-Familie sind mit allen wichtigen Schnittstellen verfügbar. Ausgestattet mit zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten sind sie in Master/Master- und Master/Slave-Installationen als ideale Teamplayer einsetzbar.

Bilder: Steinel Professional

ähnliche Beiträge