Power-Gen Europe 2013 – langfristige Energieerzeugung

 

Die derzeitigen wirtschaftlichen Bedingungen und die Marktverunsicherung haben zusammen dazu geführt, dass ein Großteil der europäischen Energiewirtschaft stagniert, während sie versucht, die vorgegebenen Ziele hinsichtlich von CO2-Ausstoß, Energieeffizienz sowie grüner Energieziele zu erreichen. Die Tatsache, dass Energie aus erneuerbaren Quellen nicht kontinuierlich verfügbar ist, stellt neue Herausforderungen für die Versorgungssicherheit dar und macht die Bereitstellung von Reserven zur Schließung von Lücken bei der Stromerzeugung unumgänglich. Technische Entwicklungen haben sich daher besonders auf flexible Lösungen auf Erdgasbasis und Speichertechnologien konzentriert, während die notwendige Lösung der Problematik der nicht kontinuierlichen Stromerzeugung einer der Hauptfaktoren ist, der das Interesse an intelligenten Stromnetzen steigen lässt. Die Integration der Stromnetze kommt ebenfalls weiter voran, und es sind einige praktische Schritte unternommen sowie Investitionsentscheidungen in den Bereichen Vernetzung, Verstärkung und Offshore-Übertragung getroffen worden. Alle diese Themen werden Inhalt des Konferenzprogramms sein.

 

„Die Energiewirtschaft kann unmöglich die dringenden Herausforderungen, denen sie gegenübersteht, angehen, ohne dass sie zusammenarbeitet, um die bestmöglichen Lösungen zu finden”, sagt Nigel Blackaby, der Konferenzdirektor der Power-Gen Europe 2013. „Die Power-Gen Europe-Konferenz bietet den Fachleuten aus der Energiewirtschaft eine ideale Plattform, wichtige Erkenntnisse auszutauschen, die besten Lösungen kennenzulernen und über die Hauptprobleme und Herausforderungen, denen die Organisationen derzeit gegenüberstehen, mit einigen der führenden Denker der Branche zu diskutieren.”

 

Das Konferenzprogramm wurde von einem unabhängigen Beirat aus anerkannten Experten aus allen Bereichen der Energiewirtschaft zusammengestellt und umfasst sechs Themenbereiche, die mit den beiden Kernthemen, Technologie und Strategien, in Verbindung stehen. Die strategischen Themen konzentrieren sich auf die Herausforderungen, regulatorischen Unsicherheiten, Trends bei der Auswahl der Brennstoffe, Projektentwicklungsfragen und die Kräfte, die in Richtung einer größeren Harmonisierung der Politik über alle Mitgliedsstaaten hinweg arbeiten, sowie die Kräfte, die dem entgegenwirken. Andere Themen, die auf der diesjährigen Power-Gen Europe-Konferenz angesprochen werden, sind Wärme- und Kernkraftwerke; Elektrik und Automatisierung bei der Stromerzeugung sowie Betrieb, Wartung, Modernisierung und Optimierung.

 

www.powergeneurope.com

www.pennwell.com