»Power-Days 2015« im Messezentrum Salzburg

DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Veranstalter Reed Exhibitions, blickt mit Freude auf diese äußerst erfolgreiche Veranstaltung zurück, die er als »Quantensprung« bezeichnet: „Wir konnten für die »Power-Days 2013« zum ersten Mal die neue Messehalle 10 nutzen, was aufgrund des modernen und großzügigen Ambientes schon einmal optisch einen ganz anderen, attraktiven und eleganten Gesamteindruck vermittelte. Auch die Aussteller selbst zeigten mit gestalterisch und ästhetisch hochwertigen Messerauftritten Flagge und haben so ihrerseits den hohen Stellenwert der »Power-Days« unterstrichen.” Ing. Gerhard Perschy, Leiter des Geschäftsbereiches Messe bei Reed Exhibitions, ist überzeugt davon, dass „auch bei den »Power-Days 2015« die Innungen, Verbände und der Großhandel voll hinter der Veranstaltung stehen.”

„Die Vorzeichen für die »Power-Days 2015« stehen damit sehr gut. Wir arbeiten zur Zeit daran, die Sonderschau »Licht Austria« sowie die Gebäudeleittechnik weiter auszubauen. Auch dem Thema »Erneuerbare Energie« möchten wir mehr Platz einräumen. Das Rahmenprogramm wird weiter optimiert”, gibt Messeleiter Max Poringer eine kurze Vorschau auf Österreichs einzige Fachmesse für die gesamte Elektrotechnik.

Gebäudetechnik – Innovation der Zukunft
Hier liegt der Schlüssel zum Erfolg in der modernen Gebäudeplanung. Gebäudeautomation mit innovativen Lösungen, die Sicherheit, ökologische Nachhaltigkeit und den Bedienungskomfort betreffend, steht im Mittelpunkt des Schwerpunkts. Gerade im Objektbau steht immer mehr die technische Ausstattung am Prüfstand. Automatisierte und zentrale Systeme regeln und steuern die Heizung bzw. Lüftung, die ideale Beschattung, Innen- und Außenbeleuchtung sowie die gesamte Mediatechnik, die Sicherheitssysteme und Verbrauchszähler.

Licht – Inszenierung und Wohlfühlfaktor
Die Sonderschau »Licht Austria« repräsentiert 2015 wieder einen zentralen Schwerpunkt, der noch weiter ausgebaut werden soll – speziell dem Bereich Außenbeleuchtung soll noch mehr Bedeutung beigemessen werden. Der Fokus liegt klar auf zukunftsweisenden Produktentwicklungen bei Hardware und den eingesetzten Technologien. Licht zeigt sich in seiner gesamten Vielfalt: von technischen Leuchten, Außenbeleuchtung, Innenleuchten wie Up- und Downlights und Fassadenleuchten bis hin zu Straßenleuchten und Designerlampen sowie Komponenten, Sensoren und technischem Zubehör. Das Lichtmanagement der Zukunft ist komfortabel in der Bedienung und energiesparend im Verbrauch. Der Einsatz von intelligentem Licht ist ein wesentlicher Bestandteil der Gebäudeplanung. Hier zeigen LED und OLED das Spektrum moderner Lichtsysteme.

Elektrotechnik und –mobilität – ökonomische Systeme
In diesen Bereichen wurden in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt und daraus attraktive Produkte für den Endkonsumenten erschaffen. Die Prognosen für die Zukunft sind vielversprechend – Elektroautos schaffen Langstrecken ohne Zusatzmotor, die Infrastruktur von Ladestationen wird massiv ausgebaut und öffentliche Förderprogramme sorgen für ein nachhaltiges Flottenmanagement. Die Wertschöpfungskette von E-Mobilität ist lang und reicht von der Automobilindustrie und Energiewirtschaft bis hin zur Kommunikations- und Technologiebranche. Das Potenzial in diesem Bereich ist enorm, ob bei der Entwicklung von Speichertechnologien, Antriebssystemen oder Lösungen für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur oder ob beim Einsatz erneuerbarer Energien als Kraftstoff.

Erneuerbare Energie – Ressourcen optimal nutzen
Alternative Energien stehen unbegrenzt zur Verfügung, schonen das Ökosystem und gewährleisten eine dauerhafte Energieversorgung ohne Ressourcenknappheit. Das Einsparpotenzial ist gerade am Gebäudesektor sehr hoch. Durch Photovoltaikanlagen, Solarthermen, Wärmpumpen sowie Erdwärme und Wasser- bzw. Windkraftsysteme können hier große Einsparungen erreicht werden, ohne auf die gewohnte Qualität der Energieversorgung zu verzichten.

Positive Branchenstimmen
Neben den Schwerpunktthemen sind als weitere Highlights der »Power-Days 2015« die Werkstattstraße, eine Vortragszone und Podiumsdiskussionen zu den Schwerpunktthemen geplant. Ein Konzept, das die Aussteller begrüßen, wie zahlreiche erwartungsvolle Stimmen belegen. So meint etwa Ing. Josef Witke, Bundesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker: „Alle zwei Jahre findet die für Österreich wichtigste Fachmesse für unsere Branche statt, die »Power-Days«. 2013 haben wir gemeinsam mit Reed Exhibitions, der Industrie, dem Großhandel und dem Gewerbe gezeigt, dass wir können, wenn wir gemeinsam wollen! 2015 werden wir wieder gemeinsam versuchen, den Umfang in Technik und Know how weiter auszudehnen und noch interessanter darzustellen.”

„Die »Power-Days« haben sich mittlerweile zu DER Leitmesse in der österreichischen Elektrotechnik entwickelt. Von der Industrie über die Großhandelspartner bis hin zur Bundesinnung planen alle gemeinsam mit Reed Exhibitions diese wichtige Messe. Alle führenden Hersteller und Vertretungen stellen ihre innovativen und neuesten Produkte vor. Vor allem in den komplexen Zukunftsthemen ist es wichtig, laufend am neuesten Stand zu bleiben”, ist auch Alexander Rupp, Vorsitzender Fachausschuss Elektroinstallationstechnik, überzeugt.

Harald Ebner, Vorstand Gebrüder Limmert AG – Salzburg, meint: „Als einzige Messe im österreichischen Raum für allgemeine Elektrotechnik sind die »Power-Days« ein wichtiger Termin für den Elektrotechniker, Elektro-Fachhandel und EGH. Die rasanten Entwicklungen moderner Installationstechniken, durch KNX, IP-Anbindungen und die Änderung der Beleuchtungstechniken durch LED und andere energieeffiziente Installationen, erfordern ein breites Maß an Informationen zur Umsetzung am Markt.”

„Moderne und effiziente Beleuchtung im Büro, die öffentliche Beleuchtung aber auch der Wohnbereich sind bereits weitestgehend auf LED-Technik umgestellt. Die »Power-Days« 2015 mit der Sonderschau »Licht Austria« sind daher ein »Muss« für den Elektrotechniker, um den aktuellen Stand der Licht- und Steuerungstechnik kennenzulernen”, bekräftigt auch Ing. Peter Seibert, Vorsitzender LTG.

Die »Power-Days 2015« bieten vom 11. bis 13. März 2015 drei Tage lang Spannung im wahrsten Sinne des Wortes – den Termin sollten sich daher alle, die sich vom elektrisierenden Impuls anstecken lassen wollen, bereits jetzt vormerken.

ähnliche Beiträge