Batterie-Recycling
Der Umsatz von Narada ist im Jahr 2017 gewachsen. Vor allem der Batterie-Bereich leistete dabei einen großen Beitrag. (Bild: pixabay.com)

Umsatz von Narada Power 2017 gewachsen:

Plus von 30 % bei Stromspeicherung und Recycling

Narada Power Source Co. Ltd., chinesischer Produzent und Entwickler im Bereich der Stromspeicherung, berichtet einen Gesamtumsatz von 8,637 Milliarden Renminbi (1,376 Milliarden USD) für das Jahr 2017. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Wachstum von 30 %. Der Nettogewinn betrug 381 Millionen Renminbi – eine Steigerung von 16 %.

Zum Gesamtumsatz leistete vor allem der Batterie-Bereich mit 5,174 Milliarden Renminbi einen großen Beitrag. Aber auch bei den Bereichen »stationärer Strom«, »Stromspeicherung und Systeme« sowie »Strom und Systeme für Fahrzeuge« konnten Wachstumsraten verzeichnen (10,38 %, 9,59 % und 33,27 %). Der Sektor »Recycling« erzielte durch das Recycling von 210.000 Tonnen Blei einen Umsatz von 3,378 Milliarden Renminbi.

Narada hat als Hersteller und Vertreiber von Batterien begonnen. Spätere Expansionen in »Systemprodukte« und »betriebliche Dienstleistungen bei Erzeugung, Speicherung und Recycling von Strom« führten zu Bildung einer vollständigen industriellen Kette. Der Hersteller hat einen Anteil von 49 % an Huabo Technology erworben, einem Unternehmen im Bereich des Recyclings von Batterien in China. Die Kapazitäten von Huabo Technology im Bereich des Recyclings von Bleibatterien sollen künftig eine Million Tonnen übersteigen.

Das Projekt einer Station für die Stromspeicherung mit einer Kapazität von 160 MWh, das Narada im Wuxi Singapore Industrial Park gebaut hat, ist in Betrieb ebenso gegangen. Es ist gemäß Jahresbericht das erste Beispiel eines elektrochemischen Systems für die Stromspeicherung, das Hilfsdienste für elektrischen Strom in China bereitstellt.

Darüber hinaus wurde die Qinghai Huaneng Integrated Photovoltaic Energy Storage Station erfolgreich in Betrieb genommen – laut Jahresbericht die erste verteilte Speicherstation für Solarstrom (Gleichstrom).

Zudem verfügt Narada über ein Frequenzregulierungsprojekt mit 50 MW für zwei deutsche Bauträger von Frequenzkontrolle und Stromspeicherung. Die Zusammenarbeit ist für den chinesischen Anbieter symbolisch für das Betreten des Marktes von Hilfsdiensten für elektrischen Strom in Europa und den USA.

Um die Integrationskapazität von E-Fahrzeugen zu verbessern, wurde auch in Projekte für Antriebssysteme investiert. Der Umsatz der Batterien ist im Jahresvergleich um 57,94 % gewachsen.

Abschließend zeigt sich außerdem eine solide Entwicklung des Bereiches »Forschung und Entwicklung«: Ende 2017 hielt das Unternehmen 104 gültige Patente, darunter 45 für Erfindungen, 41 für Gebrauchsmuster und 18 für Designs. Der Umsatz stand für 3,03 % des Gesamtumsatzes.

 

 

Quelle: Presseportal

ähnliche Beiträge