Pionierarbeit auf höchstem Niveau

Alexander Benedict ist überzeugt: "Wir bieten modernste Technik, auf die man sich verlassen kann."BENEDICT bietet Schütze, Schalter sowie Befehls- und Meldegeräte für unzählige Einsatzbereiche in vielen Produktvarianten. Dabei werden vor allem individuelle Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden berücksichtigt. So ist der österreichische Vorreiter stets bestrebt, sein Produktportfolio im Einklang mit neuen Kundenwünschen zu erweitern und aufzustocken. Dabei entsprechen sämtliche Geräte selbstverständlich den wichtigen nationalen Vorschriften wie VDE und BS. Ebenso werden die internationalen Normen IEC, UL, CCC und EAC in höchstem Maße berücksichtigt. Diese transparente Arbeitsweise garantiert Erfüllung maximaler Qualitätsansprüche, sodass die hochwertigen Schalt-, Anlass- und Steuerkomponenten weltweit einsetzbar sind. Pionierarbeit leistet der österreichische Staatswappenträger insbesondere im Bereich Forschung und Entwicklung. So gelang es BENEDICT, Industrieschütze zu produzieren, die einer Umgebungstemperatur von bis zu +90 °C standhalten. Aus dem hauseigenen Forschungslabor stammt auch ein Mikroschütz, das als kleinstes Sicherheitsschütz den Weltmarkt erobert. Weitere Erfolge kann der Nischenspezialist mit Kondensatorschützen bis 100 kVAr und einer DC Lasttrennschalter-Reihe für Photovoltaik nach IEC60947 und UL 508i verzeichnen.

Benedict bietet maximale Produktqualität und Zuverlässigkeit im Bereich Schaltlösungen.Expertise aus Österreich – eine Erfolgsgeschichte
Zu Anbeginn war die Elektrowerkstätte BENEDIKT & JÄGER auf die Reparatur von elektronischen Maschinen, kleinen Schaltanlagen und Anlasswiderständen spezialisiert. Das hohe Kundeninteresse sorgte dafür, dass der Betrieb laufend ausgeweitet wurde. Durch den kontinuierlichen Ausbau erweiterte sich rasch die Auftragslage. So begleitete das seit Anbeginn eigentümergeführte Unternehmen auch technologische Umstellungen, wie die Weiterentwicklung von Stumm- auf Tonfilm in den 1920er-Jahren. Von den schweren Schäden, die das Unternehmen als Folge des Zweiten Weltkrieges hinnehmen musste, konnte es sich bald wieder erholen: Mit aller Kraft raffte sich der österreichische Schaltgeräteexperte wieder hoch und nahm im Jahr 1946 die Produktion mit 46 Mitarbeitern wieder auf. Die österreichische Innovationskraft wurde wieder mit vollem Elan vorangetrieben. In den 1970er-Jahren fasste das Unternehmen im Export Fuß und eröffnete neue Produktionsstätten. 

Die hochwertigen Schalt-, Anlass- und Steuerkomponenten sind weltweit einsetzbar.

Mit der Geschäftsführungsübernahme der in Familienbesitz befindlichen BENEDICT GmbH als Komplementär folgten weitere wichtige Schritte: Im Jahr 1999 wurde die Fertigungszusammenlegung im 22. Wiener Gemeindebezirk mit einem Zubau auf 9.000 m2 Fertigungs- und 1.200 m2 Bürogebäude ausgebaut. Im darauffolgenden Jahr übernahm die BENDEDICT GmbH zu 100 % die BENEDIKT & JÄGER KG und wird seither als international erfolgreiche Marke weitergeführt. Im Jahr 2012 wurde schließlich der Weg Richtung Internationalisierung eingeschlagen: Um der stetig steigenden Nachfrage nach der verlässlichen, innovativen Qualitätsarbeit »made in Austria« gerecht zu werden, wurde im schweizerischen Bassersdorf die BENEDICT Swiss AG gegründet. Nahezu 100 Jahre konnte das österreichische Unternehmen nun seine Expertise verfeinern und ausbauen. Der Schaltgeräteexperte entwickelte sich zu einem Garant für maximale Performance und leistet mit der Forschungsarbeit in den hauseigenen Labors eine kontinuierliche Pionierarbeit. Die BENEDICT GmbH versucht dabei stets, den individuellen Kundenansprüchen und den neuen Anforderungen auf dem Markt gerecht zu werden.

Knapp 250 Mitarbeiter sorgen für zuverlässige und innovative Produkte.Innovationen mit Qualitätsgarantie
Funktionalität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit prägen die Produkte von BENEDICT. Durch sein jahrzehntelanges Engagement in Forschung und Entwicklung ist der österreichische Traditionsbetrieb zu einem technischen Vorreiter der Branche avanciert. Geschäftsführender Gesellschafter Alexander Benedict führt den Erfolg des inzwischen in dritter Generation geführten Familienbetriebes auf die ausgesprochene Innovationsfähigkeit des Unternehmens zurück: „Wir bieten modernste Technik, auf die man sich verlassen kann. Innovationen sind unser Tagesgeschäft. So sind wir in der Lage, in kürzester Zeit auf sich veränderndeMarktanforderungen zu reagieren und auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen.“Mehr als 240 Mitarbeiter sorgen im Wiener Headquarter dafür, die robusten Produkte des Schaltgeräteexperten auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Umsatzzuwächse von über 10 % jährlich in den letzten drei Perioden bestätigen dieses Engagement und überzeugen vor allem durch ihre erstklassige Zuverlässigkeit: Egal ob sie im tropischen Klima eingesetzt werden oder tiefwinterlichen Verhältnissen trotzen müssen – die Schaltleistungen der in Österreich hergestellten Geräte sind für alle Extremsituationen erprobt.

Promotion