Phoenix Contact – »Linetrab«

 

Der Querspannungsschutz zwischen den Signaladern lässt sich auch mit dem Tragschienenbus-Adapter nahezu unbegrenzt modulübergreifend erweitern. Damit kann ein wirkungsvoller Systemschutz für Schnittstellen mit mehr als vier Signalen aufgebaut werden, z. B. für die Sechsleitermessung. Der stoßstromtragfähige PE-Rastfuß verbindet bereits bei der Montage die Schutzschaltung mit dem lokalen Potenzialausgleich. Das spart Zeit und Kosten bei der Installation.

Über die Systemverkabelung lassen sich die Schutzgeräte mit den Trennverstärkern »Mini Analog« von Phoenix Contact sowie mit allen gängigen Steuerungen schnell und einfach verdrahten.

www.phoenixcontact.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen