Philips OLED-System mit iF Award ausgezeichnet

 

Das 3-D-Modulsystem besteht aus Bodenplatten, die sich in beliebiger Zahl zusammenstecken lassen. Jede dieser Bodenplatten kann bis zu 16 Stäbe unterschiedlicher Länge aufnehmen. Auf das freie Ende des Stabes werden dann OLEDs in der Größe von 7,6 mal 7,6 Zentimeter gesteckt. Durch die entsprechende Kombination von Stäben unterschiedlicher Länge lassen sich sehr schnell eindrucksvolle dreidimensionale Lichtinstallationen entwerfen.

 

Die Planung einer solchen Lichtinstallation war bislang eine echte Herausforderung. Mit Hilfe des ebenfalls ausgezeichneten Online-Konfigurators auf der Webseite www.lumiblade-experience.com können jetzt selbst mehrere Quadratmeter große OLED-Installationen innerhalb weniger Minuten geplant und bestellt werden. Der Nutzer konzentriert sich dabei völlig auf das Design, die notwendige Technik liefert das Modulsystem automatisch mit.

 

Seit 60 Jahren ist der iF product design award ein weltweites, anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Die Marke iF hat sich als Symbol für herausragende Designleistungen längst international etabliert und spiegelt die aktuellen Tendenzen im Design und die Wirtschaftlichkeit gut gestalteter Dinge wider. Eingereicht wurden für das Jahr 2013 über 3.000 Beiträge für inzwischen 16 unterschiedliche Kategorien. Die Bekanntgabe und Preisverleihung – die iF design awards night 2013 – findet am Freitag, den 22. Februar 2013 in München statt.

 

www.philips.at

www.lumiblade-experience.com

 

ähnliche Beiträge