Philips erweitert Sortiment zur vernetzten, App-gesteuerten Heimbeleuchtung

Philips treibt die Digitalisierung des Lichts weiter voran: Mit der Einführung von »Friends of Hue« gibt das Unternehmen den Verbrauchern erstmals ein umfassendes, App-gesteuertes Lichtsystem an die Hand. Bereits seit vergangenem Oktober gibt es das Hue-Basispaket mit Router und LED-Lampen zum Einsatz in bereits vorhandenen Leuchten. Nun bringt Philips ein ganzes Sortiment vernetzter LED-Leuchten heraus. Diese lassen sich in wenigen Schritten mit Hue verbinden und vervielfältigen die Möglichkeiten Licht im Raum einzusetzen und zu nutzen. Zur Familie der »Friends of Hue« gehören darüber hinaus auch die von unabhängigen Entwicklern kreierten Dritt-Apps, die dem Besitzer von Philips Hue zahlreiche Zusatzfunktionen bieten.

Ob Lampe oder Leuchte, alle Freunde von Philips Hue garantieren die volle Funktionalität vergangener und zukünftiger Updates. Zu den jüngsten Neuerungen gehört, dass Hue:

  • auf neue Nachrichten im Email-Postfach oder auf Facebook hinweisen,
  • die Farbstimmung vom Fernsehbild auf das ganze Wohnzimmer übertragen
  • sich beim Verlassen der Wohnung automatisch ausschalten und
  • auch auf Musik reagieren kann.

»Friends of Hue«
Nun kann die komplette Wohnung in die Welt des digitalen Lichts eintauchen: Denn die neuen Leuchten LivingColors Bloom und LED LightStrips sind vielseitig einsetzbar und lassen sich immer wieder neu kombinieren.

LivingColors Bloom ist besonders kompakt und leichtgewichtig. Die neue Leuchte lässt sich praktisch überall einsetzen und jederzeit umstellen. Genauso wie die Hue LED-Lampen stellt die LivingColors Bloom über 16 Millionen Farben dar. Damit können per Fingerwisch die eigenen vier Wände jeden Tag neu gestaltet werden. Mit bis zu 120 Lumen Helligkeit und der stufenlose Dimmbarkeit sind der Fantasie beim Programmieren keine Grenzen gesetzt.
Das Modell ist voraussichtlich ab dem 21. August zum Preis von 79,95 € in Apple Stores erhältlich.

Die zwei Meter langen LED LightStrips sind besonders gut für indirekte Beleuchtung geeignet. Dank des flexiblen Materials auf dem die LEDs angebracht sind und seiner selbstklebenden Rückseite kann der LightStrip spielend leicht überall angebracht werden: beispielsweise in Möbelstücken, über Fenster – und Türrahmen oder zur Akzentuierung architektonischer Besonderheiten. Auch der LightStrip bietet 16 Millionen Farbtöne, die über die Hue App gewählt und programmiert werden können. Das Modell ist voraussichtlich ab dem 21. August zum Preis von 89,95 € in Apple Stores erhältlich.

Weitere »Friends of Hue«
Vor kurzem haben Philips und Disney das neue StoryLight auf den Markt gebracht. Die innovative Leuchte in Form von Mickey Maus synchronisiert sich beim Vorlesen interaktiver E-Books auf dem iPad automatisch. Das bedeutet, beim Blättern der Seiten in der Disney Storytime-App erleben Groß und Klein wie sich das Zimmer in eine fantastische Welt verwandelt. Die Magie der beim Vorlesen sanft wechselnden Farben regt die Fantasie des Kindes an. Die visuelle Untermalung lässt die Geschichte in der Vorstellung der Kleinen noch lebendiger werden.

In ähnlicher Weise funktioniert das kürzlich eingeführte Ambilight+Hue App für Android und iOS Geräte. Die App erweitert das Ambilight von Philips TVs: Sie überträgt die Farbstimmung vom Fernsehbildschirm auf alle mit Hue vernetzten Lampen und Leuchten.
„Das Sprichwort »Farbe ins Leben bringen« gewinnt durch die Flexibilität der digitalen Lichtlösungen eine völlig neue Bedeutung. Indem es flexibel und individualisierbar ist, trägt Licht ab sofort noch stärker als bisher zum individuellen Charakter des eigenen Zuhauses bei. Und die neuen Freunde von Hue sind erst der Anfang”, sagt Sridhar Kumaraswamy, General Manager, Philips Consumer Luminaires EMEA.

www.philips.de

ähnliche Beiträge