F202A – 2-poliger FI-Schutzschalter. Übersicht über die unterschiedlichen FI-Schutzschalter, Fehlerstromrelais RD3. (Bild: ABB AG)

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen

Personen- und Sachschutz für alle Anwendungen

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) verhindern das Auftreten gefährlich hoher Fehlerströme und tragen so maßgeblich zur Reduzierung lebensgefährlicher Stromunfälle bei. Darüber hinaus bieten sie Schutz vor elektrisch gezündeten Bränden. Das umfassende Portfolio von ABB beinhaltet RCD-Lösungen für alle Industrie-, Gewerbe- und Haushaltsanwendungen: Sämtliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen nach IEC-Normen, aber auch nach den lokalen ÖVE-Normen, wie beispielsweise FI-Schutzschalter (RCCB), FI/LS-Schalter (RCBO), FI-Blöcke (RCU), Differenzstromrelais und Zubehör für DIN-Schienen.

ABB bietet RCDs für jede Form von Fehlerströmen und sämtliche Anwendungen, wie z. B. Typ A für sinusförmige Wechselfehlerströme sowie pulsierende Gleichfehlerströme, FI-Schutzschalter vom Typ F für die Verwendung mit einphasigen Frequenzumrichtern ohne Sinusfilter, aber auch allstromsensitive Schutzschalter vom Typ B.

Für systemkritische Bereiche, in denen regelmäßiges Betätigen der Prüftaste nicht, oder nur sehr schwer möglich ist, können ABB FI-Schutzschalter der Typen F-ATI und F-ARI mit unterbrechungsfreier, automatischer Prüffunktion verwendet werden.

Die Vorteile auf einen Blick:
  • Bewährte Qualität mit internationalen Zulassungen
  • Umfassendes Angebot für Industrie- und Haushaltsanwendungen
  • Gemeinsames Zubehör für die gesamte System pro M compact Reihe
Eigenschaften
  • Vollständiger Schutz gegen alle Arten von Fehlerströmen (Typ A, F, B, B+).
  • Nennströme bis 125 A: Höhere Ströme können mit dem Einsatz von Differenzstrom-Relais erreicht werden.
  • Alle Bemessungsfehlerströme von 0,01 A bis 30 A verfügbar.

Weitere Informationen unter new.abb.com

Quelle: ABB AG

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.