Personelle Neuausrichtung bei Crestron in den USA und in Europa

Heute ist Crestron ein globales Unternehmen mit über 90 Büros, Tausenden von Mitarbeitern und Millionen von Kunden weltweit. Trotz des immensen Wachstums ist Crestron seinen Wurzeln treu geblieben, gemäß der ursprünglichen Vision von George Feldstein, immer ein Familienunternehmen zu bleiben. Als Chairman bleibt George Feldstein der Firma Crestron auch weiterhin erhalten.

Randy Klein wird President und CEO
George Feldstein hat Randy Klein zum President & Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Randy verfügt über viele Jahre an Erfahrung in der AV- und IT-Branche und ist seit 25 Jahren festes Mitglied der Crestron Familie. „Crestron ist mein Leben und meine Leidenschaft”, sagt Randy. „Ich blicke positiv in die Zukunft mit Crestron und freue mich, zu weiterem Wachstum und Erfolg beizutragen.”

Dan Feldstein wird Vice Chairman und COO
Darüber hinaus hat George Feldstein seinen Sohn Dan zum Vice Chairman und Chief Operating Officer (COO) ernannt. Dan ist seit über 20 Jahren für Crestron tätig und verbrachte die ersten acht Jahre seiner Karriere bei Crestron als Informatiker in der Forschung & Entwicklung. Dabei wirkte er an der Entwicklung vieler aktueller Crestron-Technologien mit und war gemeinsam mit George Feldstein an vielen Aktivitäten des Unternehmens beteiligt.

Fred Bargetzi wird Crestron USA Chief Technology Officer
Bisher VP of Technology wurde Fred Bargetzi zum Chief Technology Officer ernannt. Auch Bargetzi ist bereits seit 25 im Unternehmen und war während dieser Zeit maßgeblich an der Positionierung Crestrons in der Medientechnik beteiligt. Er hatte bereits einige Schlüsselpositionen in verschiedenen Abteilungen wie Technical Sales und Forschung & Entwicklung inne.

Der Blick in die ZukunftAuch in Europa gibt es Änderungen: Robin van Meeuwen wird President und Chief Executive Officer bei Crestron International
Dan Feldstein und Randy Klein werden Seite an Seite zusammen arbeiten mit dem gemeinsamen Ziel, die Crestron Grundprinzipien auch weiterhin zu bewahren. „Seit dem Gründungstag von Crestron stand die Vision meines Vaters im Mittelpunkt”, sagt Dan. „Randy hat diese Vision von Beginn an geteilt und ist über die Jahre zu einem echten Familienmitglied geworden. Es gibt niemand besseren, den ich mir für die Zukunft bei Crestron an meiner Seite vorstellen könnte.” Dan und Randy sind sich einig: „Das wichtigste Kapital Crestrons sind unsere Mitarbeiter. Nur mit ihnen können wir die Bedürfnisse eines wachsenden und sehr dynamischen Markts erfüllen. Wir sind stolz auf jeden einzelnen unserer Mitarbeiter.” George Feldstein fügt hinzu: „Ich war noch nie so gespannt, was die Zukunft bringen wird. Wir arbeiten momentan an vielen spannenden Technologien, und wir haben das beste Team um diese Technologien zur Serienreife zu führen.”
Auch in Europa gibt es Änderungen: Robin van Meeuwen wird President und Chief Executive Officer bei Crestron International. Robin folgt seinem Vater Frank van Meeuwen, welcher diese Position bisher bekleidet hatte. Frank van Meeuwen wird nach 25 Jahren als Geschäftsführer von Crestron International nun Honorary Chairman. „Ich bin stolz, die Firmenführung an meinen Sohn Robin zu übergeben. Mit seiner Leidenschaft und seinem Antrieb ist er der perfekte Kandidat, das Unternehmen auch weiterhin voranzubringen”, sagt Frank van Meeuwen. „Ich habe meine Zeit an der Spitze Crestrons sehr genossen und freue mich nun auf meine neue Rolle als Honorary Chairman.”
Robin van Meeuwen begann seine Karriere im Unternehmen vor 17 Jahren als Managing Director bei Crestron UK und war zuletzt Vice President of Sales and Marketing bei Crestron International.

„Ich freue mich auf meine neue Rolle als CEO bei Crestron International”, sagt Robin van Meeuwen. „Meine größte Herausforderung ist die Fortführung dessen, was mein Vater aufgebaut hat. Ich bin mir sicher, dass ich mit denselben Visionen und demselben Engagement Crestron auch zukünftig als führendes Unternehmen in den Bereichen Steuerungs- und Automationstechnik positionieren kann.”

Crestron in Österreich
Mocom, der General Distributor für Crestron in Österreich sieht die Änderungen sehr positiv. Ing. Harald Steindl, GF Mocom Österreich: „Mit dem Wechsel an der Spitze von Crestron zeigt das Unternehmen Kontinuität und sichert die Weiterentwicklung. Mit der Besetzung der wichtigsten Positionen im Unternehmen aus den eigenen Reihen ist es Crestron gelungen, ein starkes Signal der Innovationskraft zu setzen. Seit mehr als 40 Jahren Marktführer im Technologie- und Steuerungsbereich und einem Jahresumsatz von über 1 Milliarde USD – kann Crestron sehr stolz auch auf seine sehr gut ausgebildeten, hoch motivierten und innovativen Mitarbeiter zurück greifen. Damit können wir in Österreich auch weiterhin eine positive Entwicklung im Markt garantieren.”

ähnliche Beiträge