Highlight der neuen Classe 100 Serie ist die Video-Innenstelle X16E, verfügbar ab September 2019, mit der Sie die komplette Funktionalität einer Videosprechanlage auf Ihr Smartphone bekommen. (Bild: Legrand/Bticino)

Video-Türkommunikation: schlank, modern und vernetzt

Per Smartphone mit der Haustür verbunden

Legrand hat ab sofort die neuen Sprechanlagen der Classe 100 Serie von Bticino im Sortiment. Die Geräte sind extrem schlank, noch ergonomischer und haben eine neue, mattweiße Oberfläche. Mit der Classe 100 X16E bekommt man sogar die komplette Funktionalität einer Videosprechanlage auf das Smartphone.

Die neue Classe 100 für den modernen Wohnbau wurde komplett überarbeitet. Die Sprechanlagen-Innenstellen kommen jetzt im stilvollen Design und mit zeitgemäßer mattweißer Seidenoberfläche. Zudem konnte die Aufbauhöhe der Hausstationen um 25 % reduziert werden und sind dadurch mit rund 20 mm nochmal deutlich flacher als die Vorgängermodelle. Die Audio-Innenstelle mit Freisprechfunktion hat sogar nur eine Aufbauhöhe von 18,5 mm. Zudem wurde beim neuen, fünf Zoll (12,7 cm) großen Bildschirm die Auflösung noch weiter optimiert.

Besonderen Wert wurde auch auf die Bedienung gelegt – diese ist nun noch intuitiver als bisher. Die Funktionstasten zum Annehmen und Beenden des Gesprächs wurde als physisch-digitale Kippanzeige ausgeführt, bei denen das Symbol bei Aktivierung farbig aufleuchtet. Die Symbole sind dabei selbsterklärend, etwa ein Auge für die Videofunktion, ein Schlüssel für den Türöffner oder der aufgelegte rote und abgehobene grüne Hörer für die Gesprächsfunktionen.

Legrand bietet die neue Classe 100 Serie für die Türkommunikation in fünf Modellen an: vom Klassiker mit Handhörer ganz rechts bis zur komfortablen Video-Hausstation mit Zusatztasten und Smartphone-Anbindung ganz links. (Bild: Legrand/Bticino)

Türkommunikation und mehr per Smartphone

Highlight ist das smarte Modell Classe 100 X16E mit integrierter WiFi-Schnittstelle, erhältlich ab September 2019, zur Realisierung einer Smartphone-Anbindung. Mit der App »Door Entry for Classe 100« steht Anwendern der volle Funktionsumfang der Videosprechanlage zuhause wie unterwegs auf dem Smartphone zur Verfügung. Vom Büro aus mit einem Besucher an der Außenstelle sprechen und ihm das Gartentor öffnen. Sind an der Sprechanlage weitere externe Kameras oder zusätzliche Schaltrelais angeschlossen, lässt sich von unterwegs oder vom Wohnzimmer aus per Smartphone das Grundstück einsehen oder zum Beispiel die Terrassenbeleuchtung aktivieren.

Schön für den Installateur: Für das 2-Drahtsystem von Bticino – und somit auch für die Classe 100 X16E -reicht ein verdrilltes Adernpaar. Das Audio- und Videosignal, sowie alle Steuerbefehle und die Spannungsversorgung werden über dieses Adernpaar übertragen. Das macht sie einerseits für Neuanlagen interessant, und andererseits auch für Renovierungen, weil die bestehende Verkabelung verwendet werden kann – 2 Adern findet man immer!

Darüber hinaus kann man bestehende 2-Draht Videosprechanlagen von Bticino – egal, wie alt diese sind – ohne zusätzlichen Installationsaufwand mit einer X16E modernisieren. Einfach bestehende Videohausstationen durch eine X16E ersetzen und sich über WLAN mit dem Heimnetzwerk verbinden. Danach muss nur noch die App »Door Entry for Classe 100« heruntergeladen und sich in der Cloud angemeldet werden. Schon ist man auf dem modernsten Stand der Hauskommunikation.

Mit fünf Modellen bietet die Serie für jeden Anspruch die richtige Lösung: von der klassischen Audio-Hausstation mit Handhörer, über die moderne Audiolösung mit Freisprechfunktion bis hin zu den drei Versionen mit Videofunktionen. Die trendigen Innenstellen können sowohl als Tischgeräte genutzt oder Aufputz an der Wand montiert werden.

Natürlich bietet Legrand die neue Classe 100 auch in mehreren Set-Varianten – inkl. Türstation und allen benötigten Systemgeräten – an.

Weitere Informationen unter www.legrand.at

Quelle: Legrand Austria GmbH

ähnliche Beiträge