Panasonic expandiert nach Asien im LED-Segment

 

Nachdem Panasonic bereits in Vietnam mit dem Verkauf von LED-Lampen und Beschlägen für die Innenausstattung begonnen hat, werden nun weitere wichtige Länder in Angriff genommen. Darunter befinden sich Indonesien, Indien, Taiwan und Hongkong. Auch in China will Panasonic mit neuen LED-Produkten punkten. Im »Reich der Mitte« verkaufen die Japaner schon seit geraumer Zeit Lampen für Deckenbeleuchtung. Der vietnamesische Markt hat in der strategischen Ausrichtung der Expansionspläne eine Vorreiterrolle. Dort ist das Unternehmen gerade dabei 40 Modelle einzuführen.

 

Die Übersee-Verkäufe im Segment der Innenbeleuchtung haben sich im Geschäftsjahr 2012/2013 (bis 31. März) auf rund 23 Mio. Euro belaufen – ein Großteil davon ist auf China entfallen. Bis zum Geschäftsjahr 2015/2016 sollen die Verkaufserlöse auf circa 46 Mio. Euro anwachsen.

 

Rivalen aus Südkorea und Taiwan

Erst kürzlich hat Panasonic ein Produkt entwickelt, das Solar-Leuchte und Ladegerät in einem ist. Die Innovation zielt auf Entwicklungsregionen ohne Stromnetz ab. Der Konzern befindet sich in einer turbulenten Phase. Er hat zunehmend mit der Konkurrenz aus Südkorea und Taiwan zu kämpfen.

 

panasonic.com

 
Quelle: Pressetext

 

ähnliche Beiträge