Palmen, Sandstrand und Elektrofahrzeuge

Megapower ist der Lösungsanbieter auf Barbados rund um das Thema Elektromobilität und erneuerbare Energien. Das Unternehmen rund um das Ehepaar Joanna Edghill und Simon Richards bietet nicht nur Elektrofahrzeuge wie den Nissan Leaf an, sondern installiert und betreibt auch Photovoltaik-Anlagen, die den grünen Strom für das Laden der Elektrofahrzeuge liefern sollen.
Der erste Nissan Leaf wurde von Megapower im Mai 2013 importiert. Seit dem ist die Nachfrage enorm, 10 weitere Stück wurden verkauft, für nächstes Jahr werden Stückzahlen im dreistelligen Bereich geplant.

Daneben installiert Megapower auch die dazugehörigen Ladestationen an strategisch bedeutsamen Punkten auf der Insel.
Dass diese Ladestationen ausgerechnet aus dem beschaulichen Linz in Österreich kommen, ist einem Besuch der Verantwortlichen von Megapower in Großbritannien zu verdanken. Barbados als Teil des Commonwealth orientiert sich immer wieder an Großbritannien. Bei einem Besuch in UK entstand schließlich der Kontakt zum KEBA-Vertriebspartner Charging Solutions, der den karibischen Kunden von der Qualität und Zuverlässigkeit der Ladestationen überzeugen konnte.

Und dank der Robustheit und Zuverlässigkeit der KeContact P20 Wallboxen laden diese auch bei hoher Luftfeuchtigkeit oder Beeinträchtigungen durch Hurricanes und Tropenstürme.

ähnliche Beiträge