Die Leuchten der P-Serie von Steinel Professional sind wirtschaftlich wie ästhetisch ideal für den Einstieg in eine nutzungsabhängige, sensorgesteuerte Beleuchtung. (Bild: Berni/ Werbewelt/ Shutterstock)

Alleskönner-Innenleuchten von Steinel Professional

P-Serie in 3 Größen und 16 Varianten

Für viele Einsatzbereiche: die Leuchten der P-Serie sind in 3 verschiedenen Größen und in insgesamt 16 Varianten erhältlich. (Bild: Steinel Professional)

Preiswert mit leistungsstarkem LED-Lichtsystem – Die neue P-Serie von Steinel Professional ist die Lösung für viele Ansprüche. Sie punktet mit einem zeitlosen Design, einem 360-Grad-HF-Sensor, einfacher Vernetzung per Kabel und Notlichtvarianten.

Heutzutage sind Leuchten gefragt, die nicht nur höchsten Komfort und intelligente Technik bieten, sondern auch schnell und einfach zu montieren sind. Die neue RS PRO LED P-Serie von Steinel Professional ist die Antwort auf diese Ansprüche der Profi-Anwender.  Die modernen Innenraumleuchten sind ideal für den preiswerten Einstieg in eine intelligente und sensorgesteuerte Beleuchtung.

Für vielfältige Einsatzbereiche

Mit ihrem zeitlosen, schlichten Design umfasst die P-Serie 3 verschiedene Leuchtengrößen und 16 Varianten. Sie finden ihren Einsatz beispielsweise in Fluren, Treppenhäusern, Kellern oder Abstellräumen. Die RS PRO LED P1 besitzt einen Durchmesser von 280 mm und bietet mit einem 9,5 Watt LED-Lichtsystem maximal 1.010 Lumen. Mit einer Größe von 320 mm im Durchmesser und einem 16-Watt LED-Lichtsystem einer maximalen Lichtleistung von 1.810 Lumen überzeugt die RS PRO LED P2 bei vielen Einsatzbereichen in Gebäuden. Für besonders lichtstarke Anwendungen steht die RS PRO LED P3 mit einer Größe von 400 mm im Durchmesser und einem 20-Watt LED-Lichtsystem und einem Lichtstrom von 2.310 Lumen zur Verfügung. Alle Leuchtentypen sind wahlweise in den Lichtfarben warmweiß mit 3.000 K oder in neutralweiß mit 4.000 K erhältlich.

Lichtfunktionen für mehr Komfort und Sicherheit

Die RS PRO LED P2 sowie die RS PRO LED P3 sind auch als Notlichtvariante gemäß EN 60598-2-22 verfügbar. (Bild: Steinel Professional)

Die Leuchten der P-Serie besitzen einen unsichtbar integrierten Hochfrequenz-Sensor mit einer 360-Grad-Erfassung. Der nach dem Doppler-Prinzip arbeitende Sensor erfasst temperatur- und richtungsunabhängig jede Bewegung in einem Radius von 1 bis 8 Metern. Das Licht wird daraufhin lautlos und verzögerungsfrei eingeschaltet. So steht Licht immer genau dann zur Verfügung, wenn es benötigt wird. Der für das Auge angenehme, intelligente Softlichtstart fährt die Leuchte dabei sanft auf maximale Leistung hoch. Ist keine Rundum-Erfassung gewünscht, kann die Erfassung durch mitgelieferte Abdeckbleche in 4 Richtungen auf den gewünschten Bereich begrenzt werden. Dies ist besonders praktisch, da HF-Wellen bestimmte Materialien wie Glas oder Leichtbauwände durchdringen und damit auch Bewegungen hinter diesen Begrenzungen erfassen.

Für die Dämmerungsschwelle, bei der sich das Licht bei Registrierung einer Bewegung einschalten soll, kann ein Wert zwischen 2 und 2.000 Lux eingestellt werden. Nach einer frei wählbaren Zeitspanne zwischen 5 Sekunden und 15 Minuten schaltet sich das Licht automatisch wieder, wenn es nicht mehr benötigt wird.

Für noch mehr Sicherheit und ein gutes Gefühl sorgt die Grundlichtfunktion von 10 Prozent. Raumbereiche, die nicht genutzt werden, werden mit einem gedimmten Lichtlevel beleuchtet. Wird eine Bewegung registriert, weil eine Person den Erfassungsbereich betritt, schaltet die Leuchte auf maximale Lichtleistung. Auf Wunsch steht ein schaltbares 4-stündiges Dauerlicht zur Verfügung.

Die 360-Grad-Erfassung des integrierten HF-Sensors der Leuchten der P-Serie lässt sich mittels Abdeckbleche auf den gewünschten Erfassungsbereich begrenzen. (Bild: Steinel Professional)

Vernetzbarkeit

Sollen größere Raumbereiche beleuchtet werden, besteht die Möglichkeit, bis zu 10 Leuchten der P-Serie per Kabel miteinander zu verbinden. Für geringe Investitionskosten und ein Maximum an Wirtschaftlichkeit sind alle Leuchtentypen  auch in einer Slave-Version ohne Sensor verfügbar. Dies ermöglicht eine Master-Slave-Verbindung, bei der alle eingebundenen Leuchten wir eine Gesamtleuchte agieren.

Anforderungen für besondere Einsätze

Gerade in kritischen Situationen ist Licht entscheidend für die Orientierung. So ist es in komplexen Gebäuden wichtig, dass die Menschen Fluchtwege schnell erkennen, auch bei einem Komplettausfall der Stromversorgung. Für diese Anforderungen stehen von der RS PRO LED P2 und RS PRO LED P2 jeweils eine Notlicht-Variante gemäß EN 60598-2-22 in den Lichtfarben warmweiß und neutralweiß zur Verfügung.
Für anspruchsvolle Einsatzbereiche ist die Abdeckhaube aller P-Leuchten schlagfest nach IK07.

Die Leuchten der P-Serie von Steinel Professional sind sowohl eine wirtschaftliche als auch eine ästhetische Lösung für den Einstieg in eine energieeffiziente automatische Lichtsteuerung.

Weitere Informationen unter www.steinel-professional.de

Quelle: Steinel Professional

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen