Osram stellt Weltneuheit auf der CES in Las Vegas vor

„Wir sind stolz, dass wir mit diesem Prototypen die wohl weltweit erste LED-Lampe präsentieren können, die mit dem Thread-Netzwerkprotokoll über Funk ortsunabhängig gesteuert werden kann“, sagte Timon Rupp, der bei Osram die Lightify-IoT (Internet of Things)-Plattform verantwortet. „Wir sind überzeugt vom Prinzip der offenen Standards, die den Kunden die größtmögliche Wahl- und Kombinationsmöglichkeit bei seinen Smart- Home-Anwendungen erlauben. Hierbei kann Thread in naher Zukunft eine bedeutende Rolle spielen.“

Thread wurde für die Verwendung von internetfähigen Geräten Zuhause entwickelt und ist ein IPv6 Netzwerkprotokoll das auf offenen Standards für 802.15.4 Mesh-Netzwerke mit geringem Energieverbrauch aufbaut. Damit können ganz einfach und sicher hunderte sogenannter »smarter« Geräte sowohl miteinander als auch mit der Cloud verbunden werden. So können Geräte wie Lampen oder Leuchten ein frei skalierbares Mesh-Netzwerk bilden.

Die im Oktober 2014 gegründete nicht-kommerzielle Thread-Gruppe erfährt großes Interesse und zählt weltweit bereits mehr als 220 Mitglieder. Die Thread-Gruppe fokussiert sich darauf, Thread zur Basis für das »Internet der Dinge« zu machen, indem sie Produktentwicklern und Nutzern die Funktionalitäten und Vorteile des Netzwerkprotokolls aufzeigt. Zudem gewährleistet Thread durch eine strenge Produktzertifizierung ein gutes Nutzererlebnis.

Osram bietet im Bereich der Smart-Home-Anwendungen seit knapp zwei Jahren das Lightify-System mit vielen verschiedenen Lampen und kompletten Leuchten an. Mit Lightify Pro gibt es auch eine Profivariante für den gewerblichen Einsatz. Das Lightify- Beleuchtungssystem lässt sich vom Nutzer per App auf dem Smartphone oder Tablet steuern und wird dazu in das bestehende WLAN-Netz eingebunden. Über die Fernsteuerung lassen sich die Helligkeit regeln, Zeitschaltfunktionen realisieren und Beleuchtungsszenarien programmieren und abrufen. Je nach verwendeter Lampe gibt es die Möglichkeit, die Farbtemperatur zu regeln oder die Leuchtfarbe der Lampen zu variieren.

Mit Lightify kann man per Smartphone und Tablet Wohn- und Arbeitsräume, aber auch Balkone und Gärten in unterschiedlichste Lichtstimmungen tauchen. Die Szenarien können frei konfiguriert und auch von unterwegs gesteuert werden. Die App bietet zudem programmierte Lichtszenarien, wie etwa einen realistischen Sonnenaufgang. Die Lampen lassen sich natürlich auch weiterhin über installierte herkömmliche Schalter ein- und ausschalten.

ähnliche Beiträge