Ormazabal auf internationalem Wachstumskurs

 

Bisher hat sich Ormazabal auf die Entwicklung und Verbesserung von Standardprodukten fokussiert. Der sich wandelnde Strommarkt erfordert jedoch flexiblere Produktionseinheiten und maßgeschneiderte Lösungen. Um bestehendes Know-how zu erweitern und sich noch internationaler als bisher aufzustellen, hat das Unternehmen mehrere Firmen übernommen.

Mit dem Erwerb des britischen Unternehmens EPDL hat sich Ormazabal zum Ziel gesetzt, seine Präsenz in Großbritannien und Nordeuropa zu stärken. EPDL vertreibt die Schaltanlagen von Ormazabal bereits seit mehr als zehn Jahren auf dem britischen Markt und ist spezialisiert auf Serviceleistungen für Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Durch die Übernahme des Unternehmens kann Ormazabal ab sofort sein gesamtes Service- und Produktspektrum auf dem britischen Markt anbieten.

Das US-amerikanische Unternehmen Current ist ein Experte für Smart Grid Anwendungen. Unterteilt in drei Geschäftsbereiche bietet das Unternehmen Lösungen für intelligente Messysteme, Systeme für Überwachung und Analyse des Niederspannungsnetzes sowie Produkte für Kommunikationsnetze. Durch den Erwerb der Firma erweitert Ormazabal sein Leistungsspektrum und festigt so seine weltweite Position im Smart Grid Sektor. Current hat die internationale PRIME-Allianz (PoweRline Intelligent Metering Evolution) mit gegründet und setzt sich für eine offene Standard-Technologie ein, die es ermöglicht, Anlagen und Dienstleistungen der Fernmesstechnik in allen Netzen weltweit gemeinsam zu nutzen. Zukünftig entwickeln Ormazabal und Current neue Lösungen, die das elektrische Netzwerk verbessern und dessen Effizienz steigern sollen, um den Übergang von traditionellen zu intelligenten Netzen zu erleichtern.

Seit den 1990er Jahren ist Ormazabal bereits in China aktiv. Die in Deutschland entwickelte Schaltanlagen-Produktfamilie ist bereits auf dem chinesischen Markt eingeführt. Mit einer dritten hochmodernen Fertigung in China hat Ormazabal die Kapazitäten deutlich erhöht und produziert gemäß seiner Firmenphilosophie die Anlagen dort, wo sie eingesetzt werden. Eine lokale Materialbeschaffung und kurze Lieferwege sind so sichergestellt. Die Expansion war bereits erfolgreich: 125 Transformatorstationen liefert Ormazabal China demnächst in die Provinz Liaoning. Diese helfen der Region dabei, ein intelligenteres lokales Netzwerk zu errichten. Auch in mehreren chinesischen Windparks kommen Ormazabal-Produkte zum Einsatz.

www.ormazabal.com

ähnliche Beiträge