LAVA® BATH 2.0 Infrarotheizung schafft wohlige Wärme und kuschelige Handtücher (entgeltliche Einschaltung). Bildquelle: Etherma

Behagliche Wärme in der Übergangszeit

Optimales Klima durch Infrarotheizung:

 

Soll ich die Heizung schon einschalten oder nicht? Gerade in der herbstlichen Übergangszeit ist die ETHERMA LAVA® Infrarotheizung die perfekte Lösung. Angenehme Strahlungswärme dort, wo zusätzlicher Heizbedraf besteht – jederzeit auf Knopfdruck.

Im Herbst schwanken die Temperaturen oftmals – gerade war es noch warm und dann ist es gleich auch wieder kühl und wir frösteln. Aber sofort die ganze Zentralheizung einschalten lohnt sich nicht. ETHERMA bietet hier mit der breiten Palette an Infrarotheizungen für jeden die richtige Lösung – ob als Zusatzheizung im Bad, als Zonenbeheizung von der Decke oder verbaut in der Wand.

GENIALES EXTRA

Wohlige Wärme im Bad plus kuschelig-warme Handtücher! Schöner kann ein Tag nicht beginnen. Die perfekt designte LAVA® BATH 2.0 Infrarotheizung erwärmt durch ihre intelligente Steuerung die Oberfläche auf ca. 70 °C und schafft so kuschelige Wärme – und dank des inkludierten LAVA® Halti Handtuchhalters hat man zudem angenehm warme Handtücher. So wird das Bad zur Wohlfühloase.

GENIAL EINGEBAUT

Jene, die in modernen, hochwertig eingerichteten Wohnungen leben und Heizkörper eher als optisch störend empfinden, werden den neuen ETHERMA LAVA® FRAME schätzen. Diese nur 22 mm tiefe Einbau-Infrarotheizung wird dank ihrer ausgetüftelten Technik flächenbündig in Decke oder Wand eingebaut und eignet sich ideal sowohl im Trockenbau als auch in Beton. Das Ergebnis: die Heizung „verschwindet“ optisch und wirkt alles andere als störend. Das im LAVA® FRAME eingebaute magnetfreie Heizelement erzeugt infrarote Strahlungswärme. Bedeutet: nicht nur die Luft wird – wie bei herkömmlichen Heizungen – erwärmt, sondern vor allem alle Raumgegenstände sowie die Personen selbst.

GENIAL KOMBINIERT

LAVA®-LED lässt jede LAVA® BASIC-DM Infrarotheizung erstrahlen – die perfekte Kombination aus Licht und Wärme. Das Beleuchtungsmodul LAVA®-LED ist als Zubehör erhältlich und besteht aus zwei weißen Aluminiumprofilen mit opaler Plexiglasabdeckung, die an den Längsseiten der Infrarotheizung mit einigen wenigen Handgriffen befestigt werden. LAVA®-LED eignet sich für Zuhause, im Büro oder bei Eingangsbereichen – wahlweise in Kaltweiß oder Warmweiß sorgt das Modul für die richtige Lichtstimmung und angenehmes Licht.

www.etherma.com

Aus der ETHERMA-Bibliothek:

Infrarote Strahlungswärme versus Konvektionswärme:

Infrarotheizungen nutzen das Prinzip der Strahlungswärme. So erzeugen sie Infrarotstrahlen direkt am Heizpaneel mittels Zufuhr von elektrischer Energie aus der Steckdose. Sobald Strahlungswärme mit fester Materie wie Möbel, Decken oder auch Personen in Berührung kommt, erfolgt ihre Umwandlung in behagliche Wärme. Die so aufgenommene Heizenergie geben Gegenstände und Hausbewohner an den Wohnraum ab. Die Wärmeübertragung erfolgt damit direkt und unterscheidet sich deutlich von der Konvektionswärme, die lediglich die Luft erwärmt. Die entstehende gleichmäßige Raumtemperatur sorgt für ein optimales Raumklima und besondere Wohlfühlatmosphäre. Als positiven Nebeneffekt verhindern diese warmen Wände die Kondensation und damit auch eine mögliche Schimmelbildung.

 

Entgeltliche Einschaltung

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen