Österreichischer Strompreisindex klettert auf 13-Monatshoch

Wien (OTS) Der Strompreis liegt im April 2017 um 3,3 % höher als im März. Im vergangenen Monat stieg der ÖSPI noch um 1,8 % gegenüber Februar 2017. Damit erreicht der ÖSPI aktuell den höchsten Stand seit März 2016.

Erste Steigerung im Jahresvergleich seit fast 5 Jahren: Die Preise steigen somit den fünften Monat in Folge. Aufgrund dieser Entwicklungen verzeichnet der ÖSPI im April mit +1,5 % im Jahresvergleich die erste Steigerung seit Mai 2012. Wie gravierend diese Trendwende ist, verdeutlichen die Jahresvergleiche: Denn genau vor einem Jahr ging der ÖSPI im Jahresvergleich (April 2016 – April 2015) noch um über 16 % zurück.

Der ÖSPI erreicht im April 2017 somit 56,88 Punkte (Basisjahr 2006 = 100). Damit steigt auch der Grundlastpreis (Index 58,88 Punkte) gegenüber dem Vormonat um 3,3 % und im Jahresvergleich um 1,5 %. Beim Spitzenlastpreis (Index 52,62 Punkte) wird eine Steigerung von 3,2 % und im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 1,5 % erwartet.