Ab sofort kann Free-control 3.0 von Kopp in das neueste Smart-Home- System von mediola integriert werden. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Kopp Free-control 3.0 jetzt auch in der offenen Smart-Home-Lösung von mediola verfügbar

Nutzerzentrierung, Offenheit und Flexibilität

Nutzerzentrierung, Offenheit und Flexibilität – diese Merkmale verbinden seit jeher die Smart-Home-Lösungen von Kopp und mediola, die jetzt ihre Zusammenarbeit mit einer noch besseren Interoperabilität ihrer Systeme vertiefen. Ab sofort ist es möglich, Free-control 3.0 in das neueste Smart-Home-System von mediola zu integrieren.

Damit unterstützen sowohl die AIO-Gateways der V6-Reihe als auch die zentrale Steuerungs-App IQontrol Neo von mediola die jüngste Generation des etablierten Funksystems von Kopp. Ein großer Mehrwert für Nutzer, die ihr Zuhause einfach und herstellerunabhängig vernetzen oder ihr bestehendes AIO-System um die sichere Lösung von Kopp erweitern möchten.

Kopp Free-control 3.0 eignet sich insbesondere zum modularen Nachrüsten einer cleveren, funkbasierten Steuerung für Licht, Fußbodenheizung, Steckdosen, Rollläden und Markisen – und sorgt so für mehr Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit in jedem Zuhause. Die Datenübertragung erfolgt bei einer Funkfrequenz von 868 MHz bidirektional und verschlüsselt nach dem sicheren, internationalen Standard »Authenticated Encryption« mit einer Schlüssellänge von 128 Bit. In Kombination mit dem AIO-Gateway ist auch ein Ausbau zum Smart-Home-System möglich. Komponenten von Free-control 3.0 lassen sich nicht nur mit der App IQontrol Neo steuern, sondern können mittels eines Plug-ins auch in die leistungsfähige Profi-Software AIO Creator Neo von mediola eingebunden werden.

Weitere Informationen unter www.kopp.eu

Quelle: Heinrich Kopp GmbH

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.