Neues WIFI-Kursbuch mit geballter Ladung an Weiterbildung erschienen

Für Unternehmer werden im neuen Kursjahr 261 Veranstaltungen im Rahmen der WIFI-Unternehmer-Akademie angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe abgestimmt sind. „Überdies kann der WIFI-Bildungsscheck über 100 Euro, den alle WKNÖ-Mitglieder jährlich bekommen, nun über drei Jahre, also auf 300 Euro, angespart werden und muss nicht mehr wie bisher im gleichen Jahr verbraucht werden”, so WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. „Damit kann der Scheck nun auch für größere Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden – ein wichtiger zusätzlicher Akzent für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer, um immer am Puls des Wissens zu bleiben.”

Schwerpunkt akademische Lehrgänge
Besonders ins Auge sticht heuer das immer umfangreicher werdende akademische Angebot. „Wir haben heuer die akademischen Lehrgänge extra in einem 20-seitigen Bereich im Kursbuch angeführt, deswegen gibt es erstmals ein Wendekursbuch”, freut sich Gottfried Wieland, Kurator des WIFI NÖ. Damit reagiert das WIFI NÖ auf den Trend zu eindeutig längeren, intensiveren Lehrgängen, die mit einem Zeugnis oder Diplom abschließen.

Neun akademische Lehrgänge werden im WIFI NÖ derzeit angeboten. Neu sind im heurigen Kursjahr u.a. der akademische Lehrgang »Light Engineering & Design« in Kooperation mit der New Design University, sowie die Berufsakademie Handel. Diese erste berufsbezogene Handelsweiterbildung auf Hochschulniveau bereitet berufsbegleitend auf Führungspositionen vor, und schließt nach vier Semestern mit dem Master of Science ab.

Neu im Kursprogramm
Insgesamt finden sich 239 neue Veranstaltungen im Kursprogramm. Neu sind heuer besonders viele Kurse im neuen Geschäftsfeld Gesundheit/Wellness/Soziales: Kurse zu Ernährung, mentales und körperliches Wohlbefinden, Gesundheit im Betrieb, Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und zum Arbeiten mit Mensch und Tier. Der neue Diplomlehrgang zur betrieblichen Gesundheitsförderung beispielsweise startet im Oktober im WIFI St. Pölten.

Im Bereich der Technik ist das WIFI nun Prüfstelle für Verfahrensprüfungen bei Schweiß- und Lötverbindungen. In der neuen Metalltechnik-Werkstätte im neu errichteten Zentrum für Technologie und Design werden außerdem Kurse zur fachgerechten Edelstahlbe- und verarbeitung angeboten.

WIFI-Technologiegespräche
Im Oktober 2014 wird auch eine neue Veranstaltungsreihe gestartet, die WIFI-Technologiegespräche. Gemeinsam mit führenden Unternehmen und Partnern aus Wissenschaft und Forschung werden technologische Neuerungen vorgestellt und damit den NÖ-Unternehmen Hilfestellung bei der Einführung dieser Technologien in die betriebliche Praxis gegeben. Begonnen wird mit dem Thema »Industrie 4.0 – die industrielle Produktion der Zukunft«, weitere geplante Themen sind: Energieeinsparung in der Pneumatik, Lichtbogenarten von Chrom-Nickel-Schweißungen, Light-Engineering und –Design sowie IT-Security.

»WIFI-Matura« für Alt und Jung
Einen regelrechten Boom verzeichnet das WIFI nach wie vor bei der Berufsreifeprüfung, welche so Kurator Wieland, einer Voll-Matura in nichts nachstehe: „Im Gegenteil: Der praktische Hintergrund einer Berufsausbildung kann für die Karriere nur von Vorteil sein.” Mehr als 1000 Personen seien heuer »auf den Zug aufgesprungen« und besuchen im WIFI Niederösterreich die Berufsreifeprüfung, so Wieland.

Besonderes Highlight ist heuer sicherlich die Eröffnung des Zentrums für Technologie und Design am 10. Oktober 2014 in St. Pölten.

ähnliche Beiträge