Neues R2.1 Type6 COM Express Basic-Modul mit Intel CoreTM-Prozessor der 3. Generation

Das SOM-9890 von Advantech besitzt einen Intel CoreTM-Prozessor der 3. Generation mit integriertem PCH (QM77) und bietet damit beeindruckende Performance sowie erweiterte Medien- und Grafikfunktionalität. Darüber hinaus haben Kunden mit dem SOM-9890 die Möglichkeit, verschiedene CPUs einzubinden, um die benötigte Performance für unterschiedlichste Anwendungsanforderungen zu gewährleisten. Das SOM-9890 ist ein Sockel-basiertes (rPGA988) Type6 COM Express-Modul für die folgenden Prozessoren: Intel CoreTM i7-3610QE (2,30 GHz, 6 MB Cache, Quad Core & TDP 45W), Intel CoreTM i5-3610ME (2,7 GHz, 4 MB Cache, DualCore & TDP 35W), Intel CoreTM i3-3120ME (2,4 GHz, 3 MB Cache, DualCore & TDP 35W) und Intel Celeron 1020E (2,2 GHz, 2 MB Cache, DualCore & TDP 35W). Der Intel Core-Prozessor nutzt eine erweiterte 22nm-Prozesstechnologie für niedrigeren Stromverbrauch und höhere Effizienz. Er unterstützt außerdem einen großen Spannungsbereich (4,75~20 V) und eignet sich damit ideal für den Einsatz bei verschiedensten Anwendungen oder für die Implementierung auf kundenspezifischen Trägerplatinen.

Diese Plattform unterstützt drei unabhängige Displays für grafikintensive Anwendungen, die hohe Leistung für die 2D- & 3D-Grafikverarbeitung für große und hochauflösende Panels benötigen. Die Intel® HD Graphics 4000-Plattform unterstützt Grafik-APIs – wie z. B. DX11.1, OpenCL 1.1 und OpenGL 4.0 – mit erweiterter Medien- und Grafikfunktionalität und 3D-Performance. Dem Kunden stehen drei unabhängige Display-Konfigurationen (z. B. 3 x DisplayPorts oder DisplayPort+HDMI +HDMI usw.) zur Verfügung; entweder im Klon-Modus oder im erweiterten Modus.

Advantech iManager 2.0 und SUSIAccess
Der Advantech iManager, der zum Umfang des SOM-9890 gehört, bietet verschiedene programmierbare APIs wie Multi-Level-Watchdog, Hardware-Monitor, Smart Fan oder Helligkeitsregelung. Alle APIs weisen eine benutzerfreundliche Oberfläche auf. Zum Umfang gehört auch Advantech SUSIAccess. Mit diesem Softwarepaket haben Systemintegratoren die Möglichkeit, das Monitoring und das Management aller eingebetteten Geräte zu zentralisieren und ausgefallene Geräte im Problemfall per Fernzugriff wiederherzustellen.

Eigenschaften & Spezifikationen
• PICMG COM R2.1 Type 6 Pin-Out-konformes COM Express Basic-Modul mit Intel CoreTM-Prozessor der dritten Generation (PGA-Typ)
• Intel GFX mit Unterstützung von DX11.1, OpenCL 1.1, OpenGL 4.0
Unterstützung von 3 symmetrischen unabhängigen Displays (VGA, LVDS, HDMI, DVI, DisplayPort)
• Unterstützung von Dual-Channel DDR3L-1333/1600(1.35V) SODIMM-Sockets bis 16 GB
• Unterstützung von PCIe x16, 7 PCIe x1, SATAIIx2 & 2x SATAIII, 4 x USB3.0 & 8 x
USB2.0, LPC, SMBus, COM Port, GPIO und I2C Bus
• Unterstützung von Advantech iManager 2.0 und Software-APIs
• Großer Betriebstemperaturbereich (0~60 °C)

Advantech Embedded Core Services bietet seinen Kunden mit Design-In-Services abgestimmte Lösungen für die Integration in Embedded Boards, Peripheriemodule und Software. Mit seinem speziellen Fokus auf Embedded Design-In-Services unterstützt Advantec Embedded Core Services Elektronikentwickler bereits im Design-In-Prozess und eröffnet ihnen zahlreiche Vorteile wie die Verkürzung der Design- und Integrationsphase sowie die Minimierung von Ungewissheiten und Risiken.

Das SOM-9890 ist ab Mai 2013 erhältlich.

www.advantech.eu/embcore

ähnliche Beiträge