Neues Messekonzept zeigt innovative Weltneuheiten der Leipold Gruppe

 

„Der Stammsitz der Leipold Gruppe in Wolfach liegt mitten im Schwarzwald”, erklärt Pascal Schiefer, Geschäftsführer der Leipold Gruppe. „Einst haben wir uns als Lohndreherei etabliert, heute positionieren wir uns zusätzlich als individueller Lösungsanbieter im Bereich der Präzisionsfertigung.” Bereits im vergangenen Jahr hatte Leipold einen innovativen Verteilerblock in einer Kooperation auf den Markt gebracht. Mit dem neuen System ist es möglich, beim Einsatz günstigerer Aluminiumleitungen statt teurem Kupfer, die Kabel mit bis zu 500 mm2 Querschnitt leicht in den Verteilerblock einzuschwenken. Im Messe-Fokus stehen 2013 außerdem weitere Präzisionsteile im Bereich Elektrotechnik. „Unsere Bauteile sind elementare Schnittstellen bei der Energieverteilung, der Kraftstoffverteilung im Automotive-Bereich oder bei industrietechnischen Anwendungen”, betont Schiefer. Der Hersteller mit deutschen Standorten in Wolfach (Baden-Württemberg), Bünde (Nordrhein-Westfalen) und Dransfeld (Niedersachsen) fertigt wichtige Komponenten wie Steckverbinder, Steckbuchsen, Stiftklemmen, Kasten- und Sonderklemmen, Klemmschienen, Klemmen für Stromzähler sowie Befestigungselemente für die Installationstechnik. Seit Mitte vergangenen Jahres ist Leipold im Bereich Hauptleitungsabzweigklemmen Vollsortimenter und fertigt und vertreibt die wichtigen Bauteile vom Messingkern bis zum Gehäuse komplett in Eigenregie.

Neue Produkte präsentiert das Unternehmen auch aus den Bereichen Automotive und Industrietechnik. Mit hochpräzisen Oberflächen, die noch im Unternehmen einzeln optoelektronisch geprüft werden, bietet Leipold für die Automobilindustrie eine umfassende Prüfung. Spätere Probleme in der Weiterverarbeitung können so nahezu ausgeschlossen werden. Mit dem neuen Standkonzept zeigt Leipold seine Wurzeln als Schwarzwälder Unternehmen. In seinem neuen Messeauftritt bringt das Unternehmen das eigene »Händle« für Präzision mit seiner Herkunft zusammen. Die Besucher der Hannover-Messe erwartet am Stand eine traditionelle Schwarzwald-Atmosphäre. Zwischen sattem Grün und dem Duft von Fichtennadeln und Tannenzapfen informiert der Hersteller nicht nur über Präzisionsteile »Made in Baden-Württemberg«. Mit regionalen Spezialitäten verwöhnt die Leipold Gruppe auch die Geschmacksnerven der Standbesucher.

Leipold ist vom 8. bis 12. April in Halle 12 an Stand C39 vertreten.

www.leipold.com

ähnliche Beiträge