Neuer Überspannungsschutz für Stringwechselrichter

Der kompakte Typ-2-Ableiter für Photovoltaikanlagen verfügt über einen Gesamtableitstoßstrom bis zu 40 kA (8/20 μs). Die Gesamtleistung der PV-Anlage – egal ob dachmontierte Anlage oder großer Solarpark – lässt sich einfach über die Anzahl der Wechselrichter skalieren. Für den Überspannungsschutz ergibt sich daraus eine hohe Anzahl zu schützender DC-Stromkreise.
»DehnGuard YPV SCI« ist mit seiner schmalen Baubreite von 3 TE und einem Klemmbereich von 1,5 mm² bis 35 mm² mechanisch passend für den Schutz von Stringwechselrichtern ausgelegt. Da die Anschlussklemmen auf nur einer Geräteseite angebracht sind, entsteht mehr Freiraum für weitere Installationen. Vorteilhaft ist zudem die eindeutige Beschriftung.
Das Herzstück des Ableiters bildet die SCI-Technologie mit der kombinierten Abtrenn- und Kurzschließvorrichtung. Bei Überlastung erfolgt eine sichere elektrische Trennung und Löschung des DC-Schaltlichtbogens, da nicht nur eine einfache Abtrennvorrichtung vorliegt, sondern ein speziell für PV-Anlagen entwickeltes Schaltungskonzept.
Die Geräte sind nach der neuen EN 50539-11 geprüft und weisen eine Kurzschlussfestigkeit Iscpv von 200 A DC auf; sie sind für Spannungen von 600 V und 1.000 V verfügbar. Das neue Produkt erhöht die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Anlage mit einem Überspannungsschutz basierend auf Hochleistungs-Varistoren. Diese sind durch die fehlerresistente Y-Schaltung permanent mit dem Gleichstromkreis verbunden. Es lassen sich Stoßstrom-belastungen bis zu 40 kA (8/20 μs) beherrschen. Auch werden kleinere Spannungsspitzen begrenzt, die aufgrund ihrer Vielzahl ebenfalls die Lebenserwartung der PV-Elektronik reduzieren würden.

www.dehn.at

 

ähnliche Beiträge