Neuer Laser 400 Mal schneller als Home-Internet

In einer Zeit der großen Daten haben die Prozessorleistungen die Geschwindigkeiten der Datenübertragung übertroffen. Jeder, der schon einmal versucht hat, ein Video zu streamen, weiß, dass der schnellste Prozessor nichts nützt, um die Datei schneller zu laden. Oxid VCSELs sind im Moment der Standard in der Industrie und werden verwendet, um Informationen mit Highspeed über Faserkabel zu übermitteln. Im Gegensatz zu traditionellen Elektrokabeln können sie Daten schneller und in größerer Menge befördern.

Um aufzuzeigen, wie schnell der neue Laser ist, hier ein kurzer Vergleich: Eine Highspeed-Internetverbindung zuhause schafft etwa 100 Megabits pro Sekunde. Mit 40 Gigabits pro Sekunde ist der Oxid VCSEL damit 400 Mal so schnell. Dank seiner geringen Größe verbraucht er außerdem 100 Mal weniger Energie als Elektrokabel und ist damit sehr energieeffizient. Datenübertragungsfehler konnten bisher nicht festgestellt werden.

Infos ohne Übertragung unnütz
Wichtig wäre diese neue Technik etwa im Bereich der personalisierten Medizin, die vor allem Genauigkeit und Schnelligkeit erfordert. „Information ist unnütz, wenn man sie nicht übertragen kann”, sagt Projektleiter Milton Feng. Es käme nur darauf an, wie schnell sie übertragen werden könne. Der Ingenieur denkt auch schon an die Zukunft und glaubt, dass es sogar möglich sein wird, 60 Gigabits pro Sekunde via Oxide VCSEL zu übermitteln.

Quelle: Pressetext

ähnliche Beiträge