Neuer KNX Energiezähler

 

Zur Überwachung stehen bis zu drei Kanäle mit einer Maximalbelastung von jeweils 16 Ampere zur Verfügung. Der KNX Energiezähler misst sowohl den Energieverbrauch der einzelnen Kanäle als auch den Gesamtbedarf. Über ein Touch Panel können die Verbrauchswerte sichtbar gemacht werden und so ein Bewusstsein für den Energieverbrauch schaffen. Über einen Gesamtzähler sowie einen zurücksetzbaren Zwischenzähler bleiben gemessene Verbrauchswerte gespeichert, so dass bei Ausfall der Versorgungsspannung am Zähler keine Daten verloren gehen. Die Messwerte erhalten durch einen externen Zeitgeber einen Stempel, sodass sich die Energieverbrauchswerte zeitlich exakt zuordnen lassen. Der KNX Energiezähler verfügt über eine intelligente Energiesparfunktion, die es ermöglicht, bis zu acht Schwellenwerte einzustellen. Bei Überschreitung dieser Werte können automatisch Szenen aufgerufen oder Befehle wie Schalten und Dimmen abgegeben werden. Außerdem steht eine Alarmfunktion zur Verfügung, die bei Überschreitung oder Unterschreitung der Schwellenwerte eine Benachrichtigung auslöst – wahlweise auch zeitverzögert. Benötigt etwa eine stark verschmutze Wasserpumpe mehr Energie, wird noch vor dem Ausfall der Pumpe, eine Warnmeldung generiert. Die zentrale Idee eines herstellerübergreifenden Standards zur Haus- und Gebäudesteuerung wurde von Merten ganz wesentlich mitgeprägt. Als Mitbegründer dieser Systemtechnik bringt das Unternehmen mehr als 20 Jahre Erfahrung in intelligenter Gebäudesteuerung mit.

www.merten.de

ähnliche Beiträge